Anwendbarkeit der HOAI 1996

Die Frage der Anwendbarkeit der HOAI spielt oft eine wichtige Rolle, da die HOAI insb. für Honorarvereinbarungen vielerlei einschränkende Bestimmungen enthält, z.B. Schriftformerfordernisse, Mindest- u. Höchstsätze, ect. Soweit die HOAI anzuwenden ist, entfalten die Vorschriften zwingenden Charakter, d.h. sie sind nicht abdingbar. Ist die HOAI nicht anwendbar, so kann eine Honorar grds. frei vereinbart werden; fehlt es an einer Honorarvereinbarung, so bestimmt sich das Honorar gem. § 632 II BGB nach der für die Leistung "üblichen" Vergütung, hilfsweise gem. §§ 315, 316 BGB nach billigem Ermessen.

Für die Frage der Anwendbarkeit der HOAI ist zu unterscheiden zwischen einem sachlichen, einem persönlichen und einem örtlichem Anwendungsbereich.

Zu beachten ist, daß die HOAI nicht Abreden zwischen Architekt und Auftraggeber zum Honorargrund erfaßt; ohne Einhaltung der von der HOAI vorgegebenen Wirksamkeitsvoraussetzungen für Honorarvereinbarungen (z.b. Schriftform, Vereinbarung "bei Auftragserteilung") zulässig sind danach Vereinbarungen über die Unentgeltlichkeit der Architektenleistungen, sowie solche, die den Honoraranspruch von dem Eintritt einer Bedingung abhängig machen (s. Honoraranspruch / Bedingung).



Steht fest, dass die HOAI anwendbar ist, bleibt die Frage, in welcher Fassung; vergleiche hier zu Einzelfragen unter Abgrenzung der Anwendbarkeit HOAI 1996 - 2009.

25 Beiträge  

14.05.2018

Konkludenter Vertragsschluss: Welche HOAI ist anwendbar? mehr
 

20.12.2016

Architektenleistungen als Gesellschaftereinlage: HOAI nicht anwendbar! mehr
 

17.12.2015

Stundenlohn des Projektsteuerers: Was ist angemessen?

mehr
 

17.12.2015

Projektsteuerertätigkeit: HOAI nicht anwendbar!

mehr
 

04.11.2014

Nicht genehmigte Präsentation eines Architektenplanes: Ansprüche des Architekten?

mehr
 

11.02.2014

Ist die Honorarzone bei europaweiter Vergabe von Architektenleistungen von dem öffentlichen Auftraggeber verbindlich vorzugeben?

mehr
 

21.02.2013

Keine HOAI, wenn Architekten- oder Ingenieurleistungen neben oder zusammen mit Bauleistungen vom Auftragnehmer zu erbringen sind

mehr
 

18.05.2012

Kann HOAI auch für Auslandsbauvorhaben vereinbart werden? mehr
 

21.01.2012

Baufirma erbringt Architektenleistungen: HOAI anwendbar? mehr
 

26.11.2010

Bulgarisches Ingenieurbüro mit Sitz in Deutschland erbringt Leistungen für ein Bauvorhaben in Deutschland: HOAI 1996 anwendbar? mehr
 

16.06.2007

Leistungen zur Beaufsichtigung von Mängelbeseitigungsarbeiten sind nach HOAI abzurechnen mehr
 

24.11.2006

Sind dem Architekten übertragene Zusatzleistungen nicht immer besondere Leistungen? mehr
 

02.01.2006

Mindestsatz unterschreitender Entschädigung für Teilnahmen am Wettbewerbsverfahren steht weder die HOAI noch Standesrecht entgegen! mehr
 

08.06.2005

Können nicht in die Architektenrolle eingetragene und für die Eintragung nicht qualifizierte Personen nach HOAI abrechnen? mehr
 

23.07.2004

SiGeKo-Leistung: HOAI anwendbar? mehr
 

10.02.2004

Designgeprägte Entwurfsleistungen: HOAI anwendbar? mehr
 

11.08.2003

Luxemburgisches Ingenieurbüro plant für Berliner Objekt: HOAI - Mindestsätze anwendbar? mehr
 

25.04.2003

Kann „Freier Mitarbeiter“ HOAI-Mindestsätze fordern? mehr
 

18.01.2003

Einscannen und EDV-mäßige Bearbeitung alter Bauzeichnungen: Besondere Leistungen? mehr
 

01.03.2002

Baubegleitende Qualitätsüberwachung: Haftungausschluß in AGB`s möglich ? mehr
 

08.06.2001

Architekt fertigt Massenermittlung für Kollegen: Gelten HOAI-Mindestsätze? mehr
 

27.07.1998

Umwandlung eines Mietobjekts in Wohnungseigentum: HOAI nicht anwendbar mehr
 

02.07.1998

HOAI-Honorar für isoliert beauftragte Bauvoranfrage? mehr
 

06.02.1998

Architekt vergibt Teilleistungen an Architekten: HOAI-Geltung? mehr
 

30.01.1998

Sind juristische Personen an die Vorschriften der HOAI gebunden? mehr
 
34366901