vereinbarte Beschaffenheit

Das Werk des Architekten muss nicht nur den allgemeinen anerkannten Regeln der Baukunst und Technik entsprechen, es muss auch die Beschaffenheit aufweisen, die zwischen den Parteien vereinbart war. Der Architekt hat die Vorstellungen des Bauherrn auf der Grundlage planerischer, technischer und ggfs. rechtlicher Möglichkeiten unter Berücksichtigung der finanziellen Belastung des Bauherrn umzusetzen. Danach ist ein Gebäude, das eine vereinbarte Qualität nicht aufweist, mangelhaft, selbst wenn es technisch einwandfrei ist.

Der Architekt hat die Wünsche des Bauherrn zu ermitteln. Er hat Zielkonflikte zu vermitteln und dem Bauherrn Lösungswege aufzuzeigen, die die Vorstellungen des Bauherrn möglichst umfassend verwirklichen. Weiter muss er den Bauherrn über unsachgerechte Wünsche aufklären. Auch nach Vertragsschluss im Verlauf der Planung geäußerte Wünsche sind für den Architekten verbindlich.

Der Architekt muss wirtschaftlich planen. Wird der Architekt mit der Planung eines gewerblich zu nutzenden Bauwerks beauftragt, so hat er ggf. die Rentabilität des Objekts zu berücksichtigen. Allerdings hat der Architekt keine generelle Pflicht, die Vermögensinteressen des Bauherrn wahrzunehmen und unter Berücksichtigung aller Möglichkeiten so günstig wie möglich zu bauen (vgl. Auklärungs- und Beratungspflichten / steuerliche und wirtschaftliche).

22 Beiträge  

21.06.2019

Nicht genehmigungsfähige Variante muss Architekt nicht vorschlagen


mehr
 

09.02.2018

Wie "richtig" muss eine Entwurfsplanung sein? mehr
 

09.02.2018

Bauherr wünscht "Luxus-Wohnhaus": Wie breit muss Tiefgaragenrampe geplant werden? mehr
 

17.05.2017

Bergbaurechtliche Problematik ist vom Architekten abzuklären!
 
mehr
 

24.03.2015

Wie weit muss der Architekt in die Zukunft schauen?

mehr
 

11.08.2014

Grundlagenermittlung Grund für Haftung?

mehr
 

23.05.2014

Planer muss auf ggfs. erforderliche Beauftragung von besonderen Leistungen hinweisen

mehr
 

19.11.2012

Grenzen des Vertrauens in die Fachkompetenz eines Handwerkers.

mehr
 

27.03.2012

Kann Leistung trotz Verstoßes gegen DIN-Norm mangelfrei sein? mehr
 

09.11.2011

Materialauswahl für stark bewitterte Fenster: was rät der Architekt? mehr
 

31.03.2010

Eine Aufklärung, die den Architekten enthaften soll, muss dem Bauherrn das eingegangene Risiko vollständig vor Augen führen! mehr
 

15.06.2007

Ungeklärte Eigentumsverhältnisse: Architekt muss auf klare Anweisung durch Bauherrn bestehen! mehr
 

04.10.2002

Höhere Kellergründung als vereinbart ist trotz wirtschaftlicher und technischer Vorteile mangelhaft mehr
 

22.01.2001

Pflicht des Architekten zur kostengünstigsten Lösung? mehr
 

19.07.1998

Aufklärungspflicht bei unsachgerechten Wünschen des Bauherrn mehr
 

19.07.1998

Architekt muß für den Bauherrn mitdenken mehr
 

19.07.1998

Wünsche des Bauherrn mißachtet: Planung mangelhaft mehr
 

07.02.1998

Planung mangelhaft trotz uneingeschränkter Nutzung des Gebäudes mehr
 

07.02.1998

Planungsfehler: zu tiefe Lage eines Repräsentationsbaus mehr
 

02.02.1998

Rentabilität bei Auftrag zu MFH? mehr
 

02.02.1998

Freizeichnung des Architekten bei riskanter Billigbauweise wirksam? mehr
 

23.01.1998

Steuerliche Ziele des Bauherrn sind bei der Planung zu berücksichtigen mehr