A-Z
Mein BauNetz

30.05.2018

Film: Unerwartet freiheitlich

Zu Besuch im Ungarischen Pavillon

Was macht öffentlichen Raum aus? Wie kann eine Stadtbrücke zum Symbol der Freiheit werden? Wie können wir unsere eigene Identität entwickeln, indem wir unsere Stadt verändern? Diesen Fragen widmet sich die Ausstellung „Liberty Bridge – New Urban Horizons“ im ungarischen Pavillon. Ihr Gegenstand ist die Freiheitsbrücke über die Donau, die für ein paar Monate im Jahr 2016 zur verkehrsfreien Zone wurde. Die Budapester erklärten sie zum öffentlichen Raum, rollten Yogamatten aus und feierten ein großes Fest. Jasmin Jouhar war vor Ort.