RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Mecanoo_gewinnen_Wettbewerb_fuer_Theater_in_Taiwan_26818.html

26.03.2007

Zurück zur Meldung

Kaohsiung

Mecanoo gewinnen Wettbewerb für Theater in Taiwan


Meldung einblenden

Das niederländische Büro Mecanoo aus Delft hat den Wettbewerb für das National Performing Arts Centre in Kaohsiung, Taiwan gewonnen. Das gab der Gouverneur von Kaohsiung am 23. März 2007 bekannt. Mit 100.000 Quadratmetern Fläche soll der geplante Neubau der größte Theaterkomplex Taiwans werden.

Im 65 ha großen Wei-Wu-Ying Metropolitan Park soll der mit 220 Millionen Dollar veranschlagte, 200 Meter breite und 160 Meter hohe Komplex einen Konzertsaal mit 2.300, ein Opernhaus mit 2.000, ein „normales“ Theater mit 1.000, ein experimentelles flachbödiges Theater mit 500 Plätzen und ein Open-Air-Theater auf dem Dach umfassen.

Baubeginn soll dem Vernehmen nach 2009 sein. Auftraggeber für das Kunstzentrum ist der Council for Cultural Affairs, Taiwan, als beratende Fachingenieure für den Entwurf wurden Xu Acoustique (Paris), Theateradvies (Amsterdam) und Arup (Amsterdam) konsultiert. Die Ausführungsplanung des Baus wird vom lokalen Büro Hsing-Hua Lo Architects and Associates (Taipei) übernommen.

Den Entwurf, der laut Mecanoo ganz wesentlich durch die umgebenden Banyanbäume inspiriert gewesen sein soll, favorisierte die Jury „aufgrund seiner starken Imaginationskraft, der Einheit mit dem Park, der gut gelösten Logistiksituation, moderner Theatertechnik und der Einbeziehung des subtropischen Klimas von Kaohsiung.“

Die 1,5 Millionen Einwohner zählende Stadt ist eine der größten Hafenstädte der Welt. Mit dem Bau will der Gouverneur von Kaohsiung den Übergang einer reinen Hafenstadt hin zu einer modernen Kulturmetropole symbolisieren.

Neben Mecanoo waren die Büros Kiyoshi sy Takeyama + Amorphe und die Takenaka Corporation (Japan), Artech Architects (Taiwan), Zaha Hadid (Großbritannien) und Weber + Hofer (Schweiz) für die letzte Runde des Wettbewerbs nominiert.


Kommentare

7

greetings! | 02.04.2007 07:54 Uhr

Alb...

Dear Eclecticism,
na wenn schon . nach Herzog de Meuron schlagen...Klasse!!.. und weiter studieren, at least before competitions, mate, please let me know if your problems gonna wake up....!.X.... 've to be still going strong. Now!,. Sincerely, 2007.

6

Pein Peinlich | 30.03.2007 19:17 Uhr

Skrupellos!

Alles von H&deM geklaut! Philharmonie Hamburg und Fuenf Hoefe lassen gruessen!! Nur: MECANOO nicht annaehernd so gut!

5

greetings! | 28.03.2007 03:06 Uhr

mcrockt

Die Farbe ist jetzt mal nicht so mein Geschmack aber der Schnitt,,, hier formt die Funktion, hoffe auf bessere Details als bei der Bibo in Delft und die schon bewiesene Konsequenz ein Konzept zu bauen. Mecanoo sah ich immer ein wenig zu sehr aus dem Klassischen schöpfen, s. Grundrisse+Schnitte frueherer Bauten, so haben sie sich doch hier davon frei gemacht. Wahrscheinlich die Detail abbestellt aber wer weiss das schon. Hoffe auf das Gebaute damit man nicht erschrickt wenn man mal in Asien vorbei kommt. ps: würde auch die anderen Abgaben gern mal sehen, ist doch ein "Wettbewerb für Theater" und kein Wohnhaus irgendwo bei Moskau mit Direktvergabe.

4

Movement | 27.03.2007 13:12 Uhr

mehr infos

www.nkpac.mecanoo.nl

3

Bundschuh | 27.03.2007 10:50 Uhr

Avantgarde

Wenn es so etwas wie Fortschritt in der Architektur bzw. im Architekturentwurf geben sollte, dann werden bald die gebauten Beispiele weniger in good old Europe zu bestauen sein, als in Asien.

2

baupolizei | 27.03.2007 10:45 Uhr

@alex tt

das übliche ... ergebnisse im netz leider nicht auffindbar. auf http://www.architectenweb.nl/aweb/Redactie/Redactie_Detail.asp?iNID=9121&iNTypeID=135 gibts filmchen durch mikado rendering ....

1

alex tt | 26.03.2007 20:32 Uhr

mega!

hammerteil! geile renderings in kirschblütenpink. interessant wäre auch, was die letzte runde der wettbewerbs-nominierten abgegeben haben.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.










Alle Meldungen

<

26.03.2007

Achtung, Serpentine!

Die letzte Meldung

23.03.2007

Agora

Theater von UN Studio bei Amsterdam fertig

>
BauNetzwoche
Private Perlen
Baunetz Architekten
Behnisch Architekten
BauNetz Wissen
Mode im Mittelpunkt
Campus Masters
Jetzt bewerben
DEAR Magazin
Rostrotes Raster