RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Eroeffnung_einer_Radstation_in_Muenster_5313.html

11.06.1999

Zurück zur Meldung

Noch ein bißchen fahrradfreundlicher

Eröffnung einer Radstation in Münster


Meldung einblenden

Am 12. Juni 1999 wird in Münster, dem „Eldorado der Radfahrer“, Deutschlands größtes Fahrradparkhaus eröffnet. Der Entwurf des teilweise unterirdisch gelegenen Bauwerks am Bahnhofsvorplatz stammt von den Berliner Architekten Brandt und Böttcher, die 1997 einen von der Stadt ausgelobten Wettbewerb gewonnen hatten.
Über dem eigentlichen Parkgeschoß, das 3.000 Räder aufnehmen wird, erhebt sich ein gläserner Pavillon mit dreieickigem Grundriß als sichtbares Zeichen über dem Platz. Der etwa acht Meter hohe Bau dient ausschließlich der Belichtung und Erschließung der Parkebene, die über eine lange Rampe angebunden ist.
Die Radstation hat etwa 13 Millionen Mark gekostet und wurde zur Hälfte vom Land Nordrhein-Westfalen mitfinanziert.
Modellfoto: Brandt und Böttcher


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

14.06.1999

Urwald für die Expo

Naturpark auf Schöneberger Südgelände in Berlin eröffnet

11.06.1999

Innovativ gelöst

Deutscher LandschaftsArchitektur-Preis 1999 entschieden

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen