RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Deutscher_LandschaftsArchitektur-Preis_1999_entschieden_5311.html

11.06.1999

Innovativ gelöst

Deutscher LandschaftsArchitektur-Preis 1999 entschieden


Die Preisträger zum Deutschen LandschaftsArchitektur-Preis 1999 sind ermittelt. Nach Durchsicht von über 50 Arbeiten vergab die Jury einen ersten Preis und sechs Würdigungen.
Der 1. Preis ging an das Büro für Freiraumplanung, Andrea Schirmer, Landschaftsarchitektin BDLA, und Martina Kernbach, Landschaftsarchitektin, Berlin, für das Projekt „Siedlungsnahe Grünflächen Neue Wiesen in Berlin-Weißensee“. Die Parkanlage ist Teil der geplanten Barnimer Parklandschaft an der nordöstlichen Peripherie Berlins. Hier wurden neben landwirtschaftlichen Nutzflächen auch ökologische Ausgleichsflächen und intensive Erholungsräume entwickelt und miteinander vernetzt. Die Gestaltungsgrundsätze des Konzeptes sind die Bewahrung der Weite, die Schaffung klarer Übergänge von Dichte zu Offenheit, das Herausarbeiten der linearen Elemente sowie das behutsame Setzen von Einzelobjekten in der Landschaft. Die Jury urteilt: „Der Versuch, die Landschaft neu zu formulieren und neue Antworten auf zeitgenössische Erscheinungsbilder zu finden, ist gelungen. Die Herausforderung für den Berufsstand ist in diesem Beispiel von einem jungen Büro aufgegriffen und innovativ gelöst worden.“
Gewürdigt wurden folgende Arbeiten:

  • Gesamtplanung Landesgartenschau Jülich 1998, einschl. Pflege- und Entwicklungskonzept, Verfasser: Hallmann Rohn Partner (3 + Freiraumplaner), Landschaftsarchitekten BDLA und Architekten, Aachen;

  • Neubau des Elbauenparks Magdeburg. 25. Bundesgartenschau 1999, Verfasser: Ernst, Heckel & Lohrer, Landschaftsarchitekten BDLA, Magdeburg, Michael Schwarz, Architekt BDA, Trier, Christoph Mancke, Bildhauer, Lünebach;

  • Neue Messe Leipzig, Verfasser: WES & Partner, Hamburg;

  • Eine Adresse für die Großsiedlung Brandenburgisches Viertel, Eberswalde, Verfasser: Sprenger - Diplom-Ingenieure Landschaftsarchitekten BDLA, Berlin;

  • Glacisbrücke Ingolstadt - 3. Donaubrücke. Urbane Vernetzung Glacis-Donauraum-Luitpoldpark, Verfasser: Peter Kluska, Landschaftsarchitekt BDLA, München;

  • Außenanlagen und Innenhöfe der IKB Deutsche Industriebank AG, Düsseldorf, Verfasser: Pfrommer + Partner, Landschaftsarchitekten BDLA, Stuttgart.


Die Preisverleihung findet am 10. September 1999 in der Weimarhalle in Weimar statt.


Zu den Baunetz Architekten:

WES LandschaftsArchitektur


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

11.06.1999

Noch ein bißchen fahrradfreundlicher

Eröffnung einer Radstation in Münster

11.06.1999

Können Hubschrauber stechen?

Eröffnung der „Route Industrienatur“ im Ruhrgebiet

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben