RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnungsbau_in_Graz_von_Love_architecture_3994037.html

05.08.2014

Latten-Boogie-Woogie

Wohnungsbau in Graz von Love architecture


Relativ günstig, klein, aber qualitativ hochwertig sollten sie sein – die 17 Wohnungen, die das Grazer Büro Love architecture in diesem Geschosswohnungsbau an der Ragnitzstraße im Osten von Graz untergebracht hat.

Die niedrige Baukosten wurden durch einen einfachen Trick erreicht: Die eigentlichen Wohnungen sind in einem „baulich simplen, aber effizient konzipierten Basisbaukörper“ untergebracht. Das außergewöhnliche Erscheinungsbild – und damit die architektonische Qualität – rührt nun von der Gestaltung der Schaufassade nach Süden her: Auch hier waren es relativ günstige Bauteile wie die Balkone, die das Bild bestimmen.

Für den Boogie-Woogie-Effekt kragen die Balkone mal mehr, mal weniger aus. Senkrechte Schwerter folgen in der zweiten Dimension ebenfalls diesem Zick-Zack-Rhythmus. Dadurch ergibt sich, dass die Balkongeländer aus einer simplen Lärchenholz-Lattung in einem ständig wechselnden Winkel zur Bodenplatte stehen. „So entsteht ein Baukörper, der je nach Betrachtungsperspektive seine Erscheinung extrem verändert. Damit wirkt das Gebäude skulptural und dreidimensional“, erklären die Architekten.

Auch die Laubengangerschließung auf der nördlichen Gebäudeseite arbeitet mit einem unkonventionellen Erscheinungsbild, wenn auch weniger spektakulär: Deren Einhausung aus Streckmetall ist so montiert, dass sie, von Westen kommend, nahezu transparent wirkt. „Nähert man sich dem Gebäude jedoch von Osten, so wirkt die Fassade geschlossen und volumetrisch. Damit entsteht eine Art visueller Kippeffekt, wenn das Gebäude passiert wird.“

Jede der 15 Kleinwohnungen von 40 bis 50 Quadratmetern hat mindestens 17 Quadratmeter Balkon- oder Dachterrassenfläche. In den oberen Geschossen sind zwei Penthouse-Wohnungen untergebracht. Das Haus wurde im Dezember 2013 bezogen.

Fotos: Jasmin Schuller


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

LOVE architecture and urbanism


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

06.08.2014

Das erste Haus

Bauwelt-Preis 2015 ausgelobt

05.08.2014

A Perfect Future

Bartlett in London wird umgebaut

>
BauNetz Wissen
Musis Sacrum
Baunetz Architekten
Nissen Wentzlaff
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Stringenter Holzbau