RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schul-Bibliothek_in_Gelnhausen_3289841.html

23.08.2013

Zurück zur Meldung

Asymmetrische Fenstereinschnitte

Schul-Bibliothek in Gelnhausen


Meldung einblenden

Mit dem neuen Schuljahr ist der Schulkomplex des Gelnhausener Grimmelshausen-Gymnasiums um ein Gebäude reicher: um den Neubau für eine Cafeteria und die Schulbibliothek vom Büro hkr.architekten  (Gelnhausen).

Nachdem im Gebäudebestand keine weiteren Flächen zur Verfügung standen, bot sich westlich des bestehenden Schulkomplexes ein Grundstück für den Neubau an. Aufgrund der Hanglage dieses Areals haben die Architekten das Gebäude teilweise ins Gelände gegraben. So ist der Bau von der Straße aus eingeschossig, vom Schulhof aber zweigeschossig. Durch die asymmetrische Fenstereinschnitte in der weißen Putzfassade, die sich über die gesamte Höhe des Baus ziehen, ist die Geschossigkeit allerdings auf beiden Seiten von außen nicht ablesbar.

Im Zentrum des Erdgeschosses befindet sich das Foyer, das die beiden Bereiche Bibliothek und Multifunktion miteinander vernetzt sowie als Kommunikations- und Pufferzone dient. Die nördliche Seite des Gebäudes ist den Nebenräumen vorbehalten, sodass sich die Hauptnutzung lärmabgewandt und in südlicher Richtung befindet.

Das Untergeschoss beherbergt die Cafeteria. Eine kurze Wegeverbindung zum bestehenden Schulkomplex ist über den dazwischen liegenden Schulhof gewährleistet. Die hangseitig gelegenen Räume beinhalten – wie im Erdgeschoss – die Nebenräume wie Küche und Technik, sodass die Essbereiche entlang der Südfassade platziert werden konnten.

Fotos: eichornphotography


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

2

paula | 01.09.2013 14:43 Uhr

Gebäude GGG

Ich sehe das genau anders herum. Die Fassade finde ich gut glungen, fällt in Gelenhausen, wo es noch eine gut erhaltene Altstadt gibt, nicht negativ oder unpassend auf. Was die Innenräume angeht bekomme ich Augenschmerzen! Knallfarben, Rot mit Lila; Mädchentoilette pink, Jungs babyblau,... Das ist noch nichts wobei man sich wohlfühlt und genau das ist in einer Schule doch wichtig. Auch den teuren Sichtbeton finde ich für eine Schule mehr als ungeeignt, es ist nicht gemütlich, läd nicht zum Lesen in der Bibliothek ein und wird mit Sicherheit in spätestens einem Jahr mal mit Filzstiften angemalt worden sein und dann hat man den Salat.

1

peter | 23.08.2013 23:12 Uhr

gelnhausen

besonders die innenräume finde ich sehr zeitgemäß und gelungen. ein gutes stück neobrutalismus, aber dennoch heiter und ohne zu bedrücken.

die fassade fällt dagegen etwas ab. es scheint, als wäre sie gern aus sichtbeton gewesen, der dann dem rotstift zum opfer fiel. außerdem finde ich die fensteröffnungen zu grafisch, das wirkt dann schnell beliebig.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

23.08.2013

Ich bin eine Kita

BAUNETZWOCHE#331

23.08.2013

Diagonal erhellt

Wohnhaus in Osaka

>
Baunetz Architekten
Bez + Kock
BauNetz Wissen
Olympisches Haus
BauNetz Themenpaket
Eigenwilliges Belgien
Campus Masters
Jetzt abstimmen