RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnhaus_in_Osaka_3288687.html

23.08.2013

Diagonal erhellt

Wohnhaus in Osaka


Der Bauherr dieses Hauses in Osaka wollte für den Wohnbereich im ersten Geschoss natürliches Licht, aber aus statischen Gründen waren nur kleine Fenster möglich. Auch sollte das Grundstück mit seiner knappen Größe von nur 45 Quadratmetern voll überbaut werden, sodass auch seitliche Öffnungen nicht in Frage kamen.

Statt dessen bemühte der örtliche Architekt Ido Kenji einen einfachen Trick. Die Kinderzimmer im zweiten Geschoss sind um einige Grad verdreht, so dass Zwischenräume entstehen. Diese nehmen nicht nur schmale Treppen auf, sondern dienen zugleich auch der Belichtung der tiefen Grundrisse.

Das Gebäude besteht aus einer einfachen Holzkonstruktion, und die sanitären Einrichtungen beschränken sich auf das Erdgeschoss. Dort befindet sich, neben etwas Stauraum und den Fahrradstellplätzen, auch das Schlafzimmer der Eltern.

Ein einfaches Haus also, das sich nur eine kleine Extravaganz leistet. Eine der Wände im Obergeschoss ist schräg gestellt um, wie der Architekt erläutert, „trotz der Beschränkungen des Projekts durch diese Abweichung von der Norm ein freieres Wohngefühl“ zu ermöglichen.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

23.08.2013

Asymmetrische Fenstereinschnitte

Schul-Bibliothek in Gelnhausen

23.08.2013

Am Poelzig-Bau

Zwei Neubauten für die Frankfurter Uni

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben