RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gesucht_Haeuser_des_Jahres_2020_7093692.html

08.01.2020

Freistehende Schönheit

Gesucht: Häuser des Jahres 2020


Alle Jahre wieder – und nun zum 10. Mal: Unter dem Titel „Häuser des Jahres“ suchen der Callwey Verlag und das Deutsche Architekturmuseum nach den besten Einfamilienhäusern. Insgesamt fünfzig Projekte werden nach ihrer architektonischen Qualität prämiert. Bis zum Freitag, 7. Februar 2020, können sich Interessierte online registrieren.

Die Vorgaben für die Teilnahme sind überschaubar: Es muss ein Einfamilienhaus eingereicht werden, das nach dem 1. Januar 2017 fertig gestellt und noch nicht in einer Buchpublikation veröffentlicht wurde. Alle Architekt*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol können ihre Projekte einreichen.

Der Direktor des Deutschen Architekturmuseums Peter Cachola Schmal ist Juryvorsitzender und wird gemeinsam mit sechs weiteren Mitgliedern den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis vergeben. In der Jury sind unter anderem die Architektin und Kunsthistorikerin Nicola Borgmann, der Chefredakteur des Architekturmagazins Baumeister Alexander Gutzmer und die Architekturjournalstin Katharina Matzig vertreten. Der 1. Preis und alle Anerkennungen werden in mehreren Publikationen und einer Ausstellung im DAM Frankfurt veröffentlicht.

Wie bereits 2019 wird es auch einen Preis für das Produkt des Jahres geben. Auch hier sind Herstellerunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen, sich zu bewerben. Eine Fachjury, unter anderem besetzt mit den Gewinner*innen des Vorjahres wird bewerten.

Einsendeschluss: Freitag 7. Februar 2020 
Teilnahme unter: award.haeuser-des-jahres.com


Zum Thema:

Häuser des Jahres 2020: www.die-besten-einfamilienhaeuser.de
Produkte des Jahres 2020: www.die-besten-einfamilienhaeuser.de


Kommentare:
Meldung kommentieren

 1. Preis: „Respekt“, Haus am Buddenturm. hehnpohl architektur, Münster

1. Preis: „Respekt“, Haus am Buddenturm. hehnpohl architektur, Münster

Auszeichnung: „Parkhaus“ in Zürich. Think Architecture, Zürich

Auszeichnung: „Parkhaus“ in Zürich. Think Architecture, Zürich

3. Anerkennung: „Dorfschönheit“ in Trogen. Bernardo Bader Architekten, Bregenz

3. Anerkennung: „Dorfschönheit“ in Trogen. Bernardo Bader Architekten, Bregenz

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

08.01.2020

Buchtipp: Abkühlung einer hitzigen Debatte

Architektonische Konzepte der Rekonstruktion

07.01.2020

Stadtkrone von Suurstoffi

Wohnhochhaus bei Luzern von Ramser Schmid

>
BauNetz Themenpaket
Zwölf Mal mehr Wohnen
Baunetz Architekten
CBAG. Studio
BauNetz Wissen
Neuer Stadtbaustein
DEAR Magazin
Auf Sand gebaut
Campus Masters
Jetzt abstimmen