RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gemeindezentrum_in_Bansberia_bei_Kolkata_von_Abin_Design_Studio_7547214.html

25.03.2021

Treffpunkt in Terrakotta

Gemeindezentrum in Bansberia bei Kolkata von Abin Design Studio


Die westbengalische Stadt Bansberia liegt etwa 45 Kilometer nördlich von Kolkata  am Hugli-Fluss. Noch prägt weitgehend die Landwirtschaft das Ortsbild, wobei die Kommune dem Umland als regionales Handels-, Handwerks- und Dienstleistungszentrum dient. Schrittweise etabliert sich darum für manche ein gewisser Wohlstand – der soziale Aufstieg scheint greifbar. Mit dem Büro Abin Design Studio aus Kolkata errichtete Baidyanath Saha in seiner Heimat ein Gemeindezentrum. Der Wunsch, seinen einfachen Wurzeln Anerkennung zu tragen und etwas zurückzugeben, war beim dem mittlerweile erfolgreichen Unternehmer über Jahre hinweg gewachsen.

Zunächst sah der Auftraggeber auf dem rund 380 Quadratmeter großen, an sein eigenes Wohnhaus angrenzenden Grundstück lediglich Parkmöglichkeiten mit darüberliegenden Personalunterkünften vor. Dank der Überzeugungsarbeit des befreundeten Architekten Abin Chaudhuri, einst selbst hier aufgewachsen und somit Kenner des sozialen Milieus, wandelte sich aber die ursprüngliche Idee. Das jetzt entstandene Gebäude überdeckt mit Baukosten von 84.000 Euro eine Grundfläche von 330 Quadratmetern. Zur Betonung seiner öffentlichen Nutzung greift der zweigeschossige Baukörper mit abgerundeten Kanten räumlich und visuell in den Straßenraum ein.

Im erhöhten Erdgeschoss liegt der große Gemeindesaal mit Nebenräumen. Zusätzlich beherbergt das Obergeschoss einen Multifunktionsraum, einen Aufenthaltsbereich sowie eine Küche. Hier finden mittlerweile häufig Yoga-Stunden oder Nachhilfeunterricht für Schüler*innen statt. Nachts nutzt diesen Bereich weiterhin das Personal des Eigentümers als Wohnräume. Die Vortreppe eignet sich als Tribüne für Feste und Prozessionen, von denen jährlich insgesamt 17 entlang der Hauptstraße vorbeiziehen. Eine ähnliche Verwendung bietet sich für die Abstufung auf dem Dach an.

Als Vorlage für die Fassadengestaltung dienten den Architekt*innen die für Bengalen typischen Terrakotta-Tempel. Auf diese Weise sollte eine weitere Verbindung zur städtischen Gemeinschaft geschaffen werden. Die in Zusammenarbeit mit einem Künstler gesammelte Ausschussware von Keramikblöcken charakterisiert plastisch die Fassadengestaltung. Durch punktuelle Öffnungen in den Flächen interagiert dabei das Gebäudeinnere mit dem öffentlichen Raum und der Nachbarschaft.

Text: Marius Birnbreier
Fotos: Edmund Sumner


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren

In Bansberia errichteten Abin Design Studio ein neues Gemeindezentrum.

In Bansberia errichteten Abin Design Studio ein neues Gemeindezentrum.

Der Bauherr wünschte sich zunächst nur private Parkplätze und Personalräume.

Der Bauherr wünschte sich zunächst nur private Parkplätze und Personalräume.

Der Neubau dient der bengalischen Gemeinde als Treffpunkt.

Der Neubau dient der bengalischen Gemeinde als Treffpunkt.

In der Fassade finden sich Elemente lokaler Tempel.

In der Fassade finden sich Elemente lokaler Tempel.

Bildergalerie ansehen: 28 Bilder

Alle Meldungen

<

25.03.2021

Multifunktional mit Tram-Anschluss

Stadtbaustein in Spreitenbach bei Zürich von Holzer Kobler

25.03.2021

Industrielle Gestaltungskultur der DDR

Ausstellung in Berlin zu Mart Stam

>
Baunetz Architekten
C.F.Møller
Aus dem Archiv
Baumhaus aus Beton
baunetz interior|design
Verdoppelte Datscha
Aus dem Archiv
Baumhaus aus Beton
BauNetz Maps
Architektur entdecken
vgwort
1598510