RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Umbau_des_Royal_Opera_House_London_2425.html

14.07.1997

Zurück zur Meldung

Billige Plätze im königlichen Opernhaus?

Umbau des Royal Opera House, London


Meldung einblenden

Am 14. Juli 1997 schließt das Royal Opera House, Covent Garden, London ­ um im Herbst 1999 neu eröffnet zu werden. Umfangreiche Baumaßnahmen an dem 138 Jahre alten Theater sind nötig geworden, die nicht nur die Instandsetzung und Modernisierung betreffen, sondern auch das angrenzende Areal. Dort entsteht ein Büro- und Geschäftskomplex, der zur Covent Garden Piazza eine Fassade nach Originalplänen des Barockarchitekten Inigo Jones erhält. 214 Millionen Pfund soll der gesamte Umbau kosten und zu 76 Prozent aus der Vermietung der Gewerbeflächen finanziert werden. In Zukunft wird dann auch nicht mehr nach billigen und teuren Plätzen getrennt: Alle Besucher werden den gleichen Eingang benutzen. Ob es nach dem teuren Umbau noch billige Plätze gibt, bleibt abzuwarten...


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

15.07.1997

Auftrag für Auer + Weber + Partner

Das Stuttgarter Kronen-Carré wird gebaut

14.07.1997

Neue Dresdner Synagoge

Wettbewerb entschieden

>
baunetz interior|design
Herz aus Beton
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
BauNetz Maps
Architektur entdecken
31756841