RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Studienpreis_des_BDA_Hamburg_vergeben_9999.html

08.11.2001

Zurück zur Meldung

Außerordentliche Mitglieder

Studienpreis des BDA Hamburg vergeben


Meldung einblenden

Am 8. November 2001 findet im Hamburger Architektur Centrum die Verleihung des Studienpreises 2001 des BDA Hamburg statt. Der alle drei Jahre vergebene Preis unter der Schirmherrschaft des spanischen Generalkonsuls zeichnet studentische Entwurfsarbeiten aus Hamburg aus. Die Jury, der unter anderem Florian Boge (Hamburg) angehörte, wählte folgende Preisträger aus:

  • 1. Preis: Gerald Kappelmann, Alexandra Merten (Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg) für die Arbeit „Klangarchiv auf dem Grundstück der ehemaligen Tempelsynagoge in der Hamburger Neustadt“;

  • 2. Preis: Michaela Groth, Jan Haarmann (HfbK Hamburg) für das Projekt „Konzept zur Verräumlichung eines künstlerischen Werkes - Heiner Müller - Germania Tod in Berlin“;

  • 3. Preis: Dörte Herberger, Sven Kosemund, Simon Putz (HfbK Hamburg) für die Arbeit „Industriegebiet am Kaiserkanal in Peking“;

  • 3. Preis: Claudia Wulf (Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg) für die Arbeit „Schifffahrtsmuseum Hamburg“;

Wegen des „ungewöhnlich hohen Niveaus der Arbeiten“ hat die Jury weiterhin drei Anerkennungen ausgesprochen:
  • Ruth Leiminer, Ramon Otte (Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg) für die Arbeit „Rügen Project“;

  • Ida Mai Hess (HfbK Hamburg) für ihren Beitrag zum „Ideenwettbewerb Stintfang 2000“;

  • Stefanie Schulz (Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg) für die Arbeit „Zeit/Raum - Zeitinstitut in Finkenwerder“;
Alle Preisträger erhalten eine Urkunde und können für einen Zeitraum von fünf Jahren als außerordentliches Mitglied des BDA Hamburg berufen werden. Die ersten Preisträger gewinnen zudem ein vierwöchiges Praktikum in einem Architekturbüro in Barcelona, die zweiten und dritten Gewinner werden mit Büchern ausgezeichnet. Alle zum Preisverfahren eingereichten Arbeiten sind vom 9. November bis 14. Dezember 2001 im Architektur Centrum, Stephansplatz 5, ausgestellt. Öffnungszeiten: Mo - Fr 10.00 - 17.00 Uhr.




 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

08.11.2001

Von Dresden nach Osaka

Preis der Japan Design Foundation vergeben

08.11.2001

Was tun mit der Kaserne?

Ideenwettbewerb in Zürich entschieden

>
BauNetz Wissen
Robust und elegant
Campus Masters
Jetzt abstimmen
DEAR Magazin
Design in Quarantäne
Baunetz Architekten
Tru Architekten