RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Schloss_Schoenbrunn_in_die_Unesco-Liste_aufgenommen_2403.html

22.07.1997

Wiener Weltkultur

Schloß Schönbrunn in die Unesco-Liste aufgenommen


Das Schloß Schönbrunn in Wien und seine historische Parkanlage werden in die Liste des Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen. Das Anwesen wurde 1311 ersmals urkundlich erwähnt und ging 1568 in habsburgischen Besitz über. Der Name Schönbrunn wurde seit 1642 in den Akten erwähnt. 1683 wurde die Anlage von den Türken zerstört und zwischen 1695 und 1713 von J. B. Fischer von Erlach, dem bedeutendsten Barockarchitekten Österreichs, wiederaufgebaut. Das heutige Schloß stammt aber aus der Zeit Maria Theresias: Als sie 1740 den Thron bestieg, ließ sie das Schloß nach Plänen von N. Pacassi im Stil des Rokoko zu ihrer Residenz umgestalten. Der Schloßpark wurde 1705/05 von J. Trehet angelegt und enthält den ältesten zoologischen Garten der Welt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schloß schwer beschädigt und bis 1952 saniert.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

23.07.1997

Nicht Bauchredner, sondern Beobachter

BDA-Pressepreis an Dortmunder Journalisten

22.07.1997

Klassizismus kontra Bombast

Marmorpalais und Gotische Bibliothek in Potsdam wiedereröffnet

>
baunetz interior|design
Herz aus Beton
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
BauNetz Maps
Architektur entdecken
31760600