RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Richtfest_fuer_Rumaenische_Botschaft_in_Berlin_11495.html

02.07.2002

Neue Repräsentanz

Richtfest für Rumänische Botschaft in Berlin


Am 2. Juli 2002 wurde in der zukünftigen Rumänischen Botschaft Richtfest gefeiert. Das denkmalgeschützte, im Jahr 1905 errichtete Gebäude in der Nachbarschaft der derzeitigen amerikanischen Botschaft wird nach einem Entwurf der Münchener AIC Bauplanungs- und Consultinggesellschaft mbH umgebaut. Für die Ausführungsplanung in enger Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt zeichnet das Berliner Architekturbüro MEP (Meyer, Ernst und Partner) verantwortlich. Für die Schaffung von 21 Tiefgaragenstellplätzen musste das Tragwerkskonzept des im Krieg stark beschädigten Hauses geändert werden. Somit können auch große stützenfreie Tagungsräume entstehen. Ausgerüstet mit modernster Nachrichten- und Kommunikationstechnik wird sich die Botschaft auf insgesamt 8.400 Quadratmeter BGF verteilen. Zu dem Richtfest erschienen neben dem rumänischen Außenminister Mircea Geona und dem Botschafter Rumäniens, Adrein Vierita, auch der deutsche Innenminister Otto Schily. Eröffnet werden soll die Botschaft nach gut einem Jahr Bauzeit im November 2002.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

02.07.2002

Von Weitem erkennbar

Gebäudeplakette in den Niederlanden

02.07.2002

Nahtstelle

Richtfest für Axel-Springer-Haus in Berlin

>
baunetz interior|design
Sizilianischer Minimalismus
BauNetz Wissen
Im neuen Gewand
Baunetz Architekten
O&O Baukunst
BauNetz Maps
Architektur entdecken
BauNetz Themenpaket
Post-Industrie-Architektur