RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Preis_des_Architekturmuseums_Basel_an_Bernd_und_Hilla_Becher_11601.html

16.07.2002

Scheinbar leidenschaftslos

Preis des Architekturmuseums Basel an Bernd und Hilla Becher


Wie das Architekturmuseum in Basel jetzt bekannt gab, wird in diesem Jahr das Fotografenehepaar Bernd und Hilla Becher mit dem Preis des Architekturmuseums geehrt. Die zum dritten Mal vergebene Auszeichnung würdigt Persönlichkeiten, die sich auf dem Gebiet der Vermittlung von Architektur besonders verdient gemacht haben. Bisher hatten Hans Stimman (Berlin) und Friedrich Achleitner (Wien) die Auszeichnung erhalten.
Bernd und Hilla Becher erhielten den Preis für ihre „scheinbar leidenschaftslosen“ Fotografien von Wassertürmen, Hochöfen, Fabrikgiebeln, Fördertürme oder Arbeiterhäuser, die sie seit Jahrzehnten in Deutschland, Frankreich, England und den USA aufnehmen. Mit ihren Dokumenten der Alltagskultur fand das Ehepaar Becher im Bereich der Minimal Art Aufnahme in den zeitgenössischen Museen und Sammlungen. Ihre emotionslose, fast analytische Sichtweise prägte die jungen Stars der Fotografenszene wie Andreas Gursky, Axel Hütte und Candida Höfer. Über die Kunst hinaus finden ihre Arbeiten vor allem bei der Denkmalpflege und den Forschungen zur „Industriekultur“ Anerkennung.


Zum Thema:

www.albrightknox.org
www.3sat.de


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

17.07.2002

Fußabdrücke

Konzepte zur Bebauung des WTC-Areals in New York vorgestellt

16.07.2002

Vertrauensbildend

Eingeladener städtebaulicher Wettbewerb in Sindelfingen entschieden

>
BauNetz Themenpaket
Neues aus München
BauNetz Wissen
Goldkammer
Baunetz Architekten
O&O Baukunst
baunetz interior|design
Canvas Haus
Campus Masters
Jetzt bewerben