RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Museum_of_Modern_Art_eroeffnet_Dependance_im_New_Yorker_Stadtteil_Queens_11513.html

01.07.2002

MoMA moved

Museum of Modern Art eröffnet Dependance im New Yorker Stadtteil Queens


Das Museum of Modern Art „MoMA“ hat am 29. und 30. Juni 2002 sein Ausweichquartier - MoMA QNS genannt - für das Publikum geöffnet. Der amerikanische Architekt Michael Maltzan (Los Angeles) hat zusammen mit Cooper, Robertson & Partner (New York) in rund zweijähriger Bauzeit eine ehemalige Heftklammer-Fabrik im Stadtteil Queens umgebaut. MoMa QNS wird die Sammlung des Museums zeigen, während das in Midtown Manhattan gelegene Stammhaus von dem japanischen Architekten Yoshio Taniguchi erweitert und umgebaut wird.

Neben den eigentlichen Ausstellungsflächen fanden in dem 14.900 Quadratmeter großen Komplex eine Bibliothek, ein Forschungszentrum sowie Werkstätten, Büros und Lagerräume Platz. Am Queens Boulevard gelegen, ist das neue Haus nur einen Block von einer U-Bahn-Haltestelle der Linie 7 entfernt.
Als grundlegende Gestaltungsidee hat der Architekt Michael Maltzan das Moment der Bewegung und des Übergangs thematisiert. Den Besuchern, die sich dem Gebäude in der als Hochbahn geführten Linie 7 nähern, stechen zunächst überdimensionierte, vertikal aufgestellte Platten auf dem Dach des blauen Backsteinbaus ins Auge. Die beschrifteten Platten setzen sich beim Näherkommen zunächst zum Schriftzug des MoMA zusammen, beim Weiterfahren löst die Schrift sich wieder auf.


Zum Thema:

BauNetz-Meldung


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

02.07.2002

Nahtstelle

Richtfest für Axel-Springer-Haus in Berlin

01.07.2002

Gefasst

Baubeginn für Büro- und Wohnhauskomplex in Berlin-Mitte

>
Baunetz Architekten
J. MAYER H. und Partner
BauNetz Wissen
Goldgelber Quader
BauNetzwoche
Lernen Radikal
BauNetz Themenpaket
Le Nouveau Lyon