RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Iranische_Botschaft_in_Berlin_eroeffnet_19337.html

16.02.2005

Kulturbrücke

Iranische Botschaft in Berlin eröffnet


Als eine der letzten neuen Botschaften wurde am 16. Februar 2005 das neue Gebäude der Vertretung des Staats Iran in Berlin eröffnet. Der Neubau wurde von den iranischen Architekten Darab Diba und Jahanguir Safaverdi (Teheran) entworfen und liegt in der Podbielskiallee 67 im Stadtteil Dahlem.

Der Entwurf soll eine Brücke zwischen den beiden Kulturen und Ländern schlagen. Prägend für das als kubischem Baukörper gestaltete Gebäude ist die Verwendung eines hellen Kalksteins, der aus dem Iran importiert wurde. Das Fassadenmaterial spielt außerdem auf das benachbarte Haus Wiegand von Peter Behrens (1911/12) an.

Das Botschaftsgebäude erstreckt sich in der Länge über fast das ganze Grundstück. Es ist mit Einschnitten und Vorbauten symmetrisch gegliedert und entwickelt sich entlang eines langen Flures, der als Mittelachse und erschließendes Rückgrat des Gebäudes fungiert.
Im Erdgeschoss befindet sich der repräsentative Eingangsbereich, im Mittelteil der Bürotrakt und anschließend ein Repräsentationsteil mit Zugang zu einem „Persischen Garten“.
Ein auffälliger Dachaufsatz in Form eines verglasten Tonnendachs kennzeichnet einen Konferenzraum im Obergeschoss.






Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

16.02.2005

Verleih gesucht

Film über Frank Gehry fertig

16.02.2005

Geschichte der Zukunft

Venturi baut Wohnhochhaus in Philadelphia

>
Baunetz Architekten
Lena Wimmer
BauNetz Wissen
Grün, grüner, Freiburg
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Filigranes Netz
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie