RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Fassadenwettbewerb_fuer_Warenhaus_in_Essen_entschieden_19829.html

15.04.2005

Zurück zur Meldung

Textile Metaphorik

Fassadenwettbewerb für Warenhaus in Essen entschieden


Meldung einblenden

Am 15. April 2005 wurde das Ergebnis eines eingeladenen Fassadengestaltungs-Verfahrens für den Neubau eines Warenhauses am Limbecker Platz in Essen bekannt gegeben. Gewonnen hat das von der Karstadt Immobilien AG & Co. KG und der ECE Projektmanagement in Kooperation mit der Stadt Essen ausgelobte Verfahren das Architekturbüro Henn (München), das nun die Hülle des Kaufhauses planen wird.

Die Architekten verstehen die Aufgabe wie den Entwurf für ein Kleidungsstück und bemühen entsprechend textile Metaphorik für Ihre Baubeschreibung:
„Die Fassade besteht aus zwei Schichten: Eine geschlossene Haut aus reinweißen Aluminiumelementen schwebt über einer transparenten, gläsernen Basis. Der untere Abschluss wird durch eine sanfte Schwingbewegung gebildet, die sich wie ein Kleid dort hebt, wo funktional wesentliche Akzente zu setzen sind. Ihre Amplitude passt sich der städtebaulichen Umgebung an und wird somit den unterschiedlichen Wahrnehmungen eines Autofahrers bzw. eine flanierenden Fußgängers gerecht.
Farbe und Material bleiben unverändert. Funktional bedingte runde Perforationen öffnen die äußere Haut zu einem Drittel. An den Haupteingängen zum Limbecker und Berliner Platz verlässt die Fassade ihre horizontale Spur. Die Taille bleibt, der Saum stellt sich auf. Diese expressive Verformung markiert die Zugänge in der Gebäudeflucht und bildet auf selbstverständliche Art ein Vordach.
Kreisförmige Pailletten verdichten sich auf der Fassade an den Eingängen. Tagsüber reflektieren sie den Himmel, nachts wird ihr farbiges Lichtspiel zu einer romantischen Inszenierung.”

Das 70.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum wird den nordwestlichen Abschluss der Essener Innenstadt bilden. Die Bauarbeiten für das 300-Millionen-Euro-Projekt sollen im Frühjahr 2006 beginnen, im Frühjahr 2008 könnte der erste Bauabschnitt des neuen Limbecker Platzes eröffnen. Die Gesamtfertigstellung ist für das Jahr 2009 geplant.


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.












Alle Meldungen

<

18.04.2005

Rosenrot

Theaterumbau von Mecanoo in Amsterdam eröffnet

15.04.2005

Sans Titre

Ricciotti eröffnet Vortragsreihe in Paris

>
Baunetz Architekten
querkraft architekten
BauNetz Wissen
Pilotprojekt
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast