RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Zwei_neue_Parks_fuer_den_Potsdamer_Platz_in_Berlin_4551.html

12.01.1999

Zurück zur Meldung

Grüne Mitte

Zwei neue Parks für den Potsdamer Platz in Berlin


Meldung einblenden

Die Entwürfe für die Gestaltung von zwei neuen Parkanlagen mit insgesamt über 33.000 Quadratmetern Fläche am Potsdamer Platz wurden am 10. Januar 1999 in Berlin vorgestellt. Sie stammen vom Preisträger des 1995 ausgelobten Wettbewerbs, dem holländischen Landschaftsarchitekturbüro DS, und sind als „städtische Gärten“ Teil des neuen Innenstadtquartiers am Potsdamer Platz.
Der Henriette-Herz-Park liegt nördlich des Sony-Komplexes und besteht aus Rasenflächen, die von Granit eingefaßt werden. Der Tilla-Durieux-Park verläuft zwischen debis-Areal und den geplanten „Park Kolonnaden“ von Giorgo Grassi entlang der Linkstraße.
Beide Parks sind Bestandteil eines grünen Bands, das sich von Norden nach Süden durch die Stadt zieht. Es beginnt mit der Pankeniederung im Norden und führt über den Spandauer Schifffahrtskanal und die neu entstehenden Parks und Plätze im Regierungsviertel am Spreebogen bis zum Großen Tiergarten. Südlich des großen Tiergartens findet dieses grüne Band seine Fortsetzung in den beiden Parkanlagen am Potsdamer Platz. Von dort geht es über zukünftige Parkanlagen an der Stelle des jetzigen Baulogistik-Zentrums, das Gleisdreieck und den „Natur Park Südgelände" an Bahngleisen und dem Teltowkanal entlang bis zum südlichen Stadtrand. Diese ökologischen Ausgleichsräume dienen als Frischluftschneise.
Baubeginn für den Henriette-Herz-Park wird - wegen der Nutzung des Geländes als Baustelleneinrichtungsfläche - Anfang 2000 sein, mit dem Tilla-Durieux-Park soll Ende 2001 begonnen werden. Die Projekte kosten insgesamt über acht Millionen Mark.


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

13.01.1999

Kopf an Kopf

Wettbewerb für Neubau der Fachhochschule Wiesbaden (fast) entschieden

12.01.1999

Plädoyer für eine „sanfte” Architektur

Zum Tod von François Spoerry

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34561042