RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnhaus_und_Kita_in_Bremen_von_ZRS_8296994.html

20.07.2023

Pärchen im nordischen Fichtenkleid

Wohnhaus und Kita in Bremen von ZRS


Gebäude für Gebäude wird es langsam sichtbar: Das sozial-ökologische Modellquartier Stadtleben Ellener Hof, das die gemeinnützige Heimstiftung seit 2015 im Osten von Bremen plant. Hier sollen 65 Neubauten mit bezahlbaren Wohnungen sowie Büro- und Ladenflächen für soziale Träger, Vereine und pflegerische Angebote entstehen. Einige Altbauten auf dem zehn Hektar großen Gelände werden umgenutzt, die Neubauten entstehen „so weit wie möglich“ in Holzbauweise. Bereits 2022 wurde ein Studentenwohnheim fertiggestellt und jüngst Wohn- und Geschäftshäuser im Baufeld Eins. Nun sind auch ein Wohnhaus und eine Kindertagesstätte nach Plänen von ZRS Architekten Ingenieure (Berlin) fertig.

Bauherrin der zwei Häuser ist die Bremer Heimstiftung selbst, die ZRS direkt beauftragte. Die Architekt*innen verteilten das gewünschte Programm auf zwei Neubauten: Im Fünfgeschosser befinden sich auf den ersten beiden Etagen Räume der Kita, darüber sieben Wohnungen, zwei davon sind rollstuhlgerecht. Der Eingang liegt an der Nordseite, jede Wohnung verfügt über einen Balkon oder eine Terrasse, die durch die Staffelung des Baukörpers an der Süd- und Westseite entstehen. Auf dem Dach gibt es außerdem eine Gemeinschaftsterrasse.

Im zweigeschossigen Haus gegenüber sind weitere Räume der Kita untergebracht – die Frühförderung und ein Elterncafé. Insgesamt können 120 Kinder in sieben Gruppen betreut werden. Die Eingänge für die Kita-Bereiche in beiden Häusern liegen sich unmittelbar gegenüber und sind mit einem Weg durch den Spielgarten verbunden. Durch die Aufteilung auf zwei separate Gebäude konnte der Baumbestand auf dem Grundstück erhalten bleiben.

Mit einer einheitlichen Fassadengestaltung aus vorvergrauter, nordischer Fichte zeigen sich die zwei getrennten Häuser als Paar. Das Raster in den Fassaden entwickelten ZRS aus den Maßen der bodentiefen Fenster. Im Inneren handelt es sich um eine Holzskelettkonstruktion. Auch Trennwände, Treppenhaus, Aufzugsschacht, die Brandwand und alle Balkone sind aus Holz. Lediglich die Decken sind teils als Brettsperrholzdecken, teils als Holz-Beton-Verbund ausgeführt. Die Dächer wurden extensiv begrünt.

„Besondere Sorgfalt“, so die Architekt*innen, „wurde auch auf die Auswahl aller anderen Baustoffe gelegt. Der Anteil erdölbasierter Dämmstoffe ist auf das absolute Mindestmaß reduziert – stattdessen kommen Zellulose, Holzfaserdämmung und Schaumglas zum Einsatz.“ Der Holzanteil von über 60 Prozent mache das Projekt zudem zu einem CO2-Speicher. (fh)

Fotos: Caspar Sessler


Video:


Woof & Skelle: Gebäudeensemble für soziales Wohnen und Kita, Ellener Hof, Bremen from ZRS Architekten Ingenieure on Vimeo.



Zum Thema:

Mehr zum Modellquartier erklären die Initiator*innen auf der eigenen Website.

Mehr zur Dämmung mit Zellulose, Holzfasern und Schaumglas bei Baunetz Wissen


Zu den Baunetz Architekt*innen:

ZRS Architekten Ingenieure


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

03.06.2024

Kleine Utopien zur Transformation

19. BDA-Tag in Kiel

13.07.2023

Holzkrone in Bremen

Wohn- und Geschäftshaus von Atelier PK

>
BauNetz Wissen
Robotic Knitcrete
BauNetzwoche
Ziegel global
Baunetz Architekt*innen
Modersohn & Freiesleben
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche
vgwort