RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schulerweiterung_von_Kersten_Kopp_Architekten_in_Berlin_8427387.html

14.11.2023

Hier chillt die Johanna

Schulerweiterung von Kersten Kopp Architekten in Berlin


Die Johanna-Eck-Schule ist eine Integrierte Sekundarschaule in Berlin-Tempelhof, die viel vorhat. Aktuell beschult sie die Jahrgänge 7 bis 10. Kürzlich wurde jedoch der Aufbau einer gymnasialen Oberstufe durch den Bezirk entschieden. Perspektivisch soll „die Johanna“ – wie die Schulgemeinschaft ihre Institution liebevoll nennt – eine Gemeinschaftsschule werden, in der über 1.000 Schüler*innen von der 1. Klasse bis zum Abitur lernen.

Ein erster wichtiger Baustein für die wachsende Schulgemeinschaft eröffnete im August: ein Pavillon von Kersten Kopp Architekten (Berlin) an der Schnittstelle von Pausenhof und Sportanlagen. Das eingeschossige Haus mit 757 Quadratmetern Bruttogrundfläche bietet Platz für Mensa, Cafeteria, Clubraum, Leselounge und einen Multifunktionsraum. Zwei knallgelbe, raumgreifende Einbaumöbel sowie eine Reihe raumhoher Drehwände ordnen die Funktionen und ermöglichen verschiedene Konfigurationen, die Bereiche miteinander zu verbinden oder zu separieren.

Das Haus besteht aus Stahlbeton, dessen offen gezeigte Materialität den inneren Raumeindruck prägt. Das Dach wurde laut Architekt*innen als Stahlbeton-Hohlkörperdecke („Cobiax-Decke“) ausgeführt, so dass sich das Innere komplett stützenfrei realisieren ließ. Auffällig ist die äußere Hülle des breit und flach liegenden Baukörpers. Die Planer*innen setzten auf eine hinterlüftete Vorhangfassade aus perlgestrahlten Edelstahlschuppen, der sie eine „futuristische Textur“ zuschreiben. Das „coole“ Äußere dürfte viele Schüler*innen ansprechen und den Pavillon zu einem beliebten Ort des sozialen Austausches jenseits des zuweilen stressigen Schulalltags werden lassen.

Das Projekt geht auf ein Vergabeverfahren im Jahr 2016 zurück. Kersten Kopp verantworteten Planung und Bau in den Leistungsphasen 1-9. Ganz anders als die cool-futuristische Materialität des Pavillons zeigen sich übrigens drei weitere Berliner Projekte von Kersten Kopp, die in den letzten Jahren entstanden. Bei der Sporthalle für die waldorfpädagogische Johannes-Schule setzten sie auf Holzbau, ebenso bei den vier typisierten Kitas, die wir vor knapp zwei Jahren vorgestellt haben. (gh)

Fotos: Werner Huthmacher


Zum Thema:

Am Samstag, 9. Dezember 2023 von 10 bis 13 Uhr findet in der Schule der Tag der offenen Tür statt. Er richtet sich in erster Linie an interessierte Eltern und potentielle Schüler*innen, bietet aber auch eine schöne Möglichkeit, einen Blick auf den neuen Pavillon im Kontext von Gesamtanlage und Schulgemeinschaft zu werfen.


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekt*innen:

KERSTEN KOPP ARCHITEKTEN


Kommentare:
Kommentare (11) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.11.2023

Was kann Hochhaus?

Diskussion in München

14.11.2023

Farbspiele auf Beton

Konservatorium in Montigny-le-Bretonneux von Dominique Coulon

>
baunetz interior|design
Zirkuläres Wellnesshotel
BauNetz Wissen
Nachhaltig lernen
Baunetz Architekt*innen
raumwerk.architekten
baunetz CAMPUS
Alumni-Podcast
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort