RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Sanierte_Pferdeklinik_in_Berlin_von_Huber_Staudt_Architekten_6973254.html

13.09.2019

Zurück zur Meldung

Siebziger in neuem Glanz

Sanierte Pferdeklinik in Berlin von Huber Staudt Architekten


Meldung einblenden

Die Klinik für Pferde ist Teil des Fachbereichs Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin und liegt, ebenso wie die Kleintierklinik der FU, auf dem Gelände des ehemaligen Rittergutes Düppel am Stadtrand Berlins, neben einem Landschaftsschutzgebiet. Die Berliner Architekten Peter Heinrichs und Joachim Wermund orientierten sich bei der Anordnung der Gebäude im Jahr 1977 am Hofcharakter der Gutsanlage, von der das denkmalgeschützte Verwaltungsgebäude, die ehemalige Reithalle und die Brennerei bis heute erhalten sind und umgenutzt wurden. Das Klinikgebäude mit seitlich angebrachtem polygonalen Hörsaal, zwei Stallgebäuden und einer hölzernen Longierhalle sowie Vortrabstrecke spricht dabei deutlich die Architektursprache der 1970er Jahre. Statt den in die Jahre gekommenen Komplex abzureißen, durchlief er eine von 2000 bis 2019 einen behutsame Modernisierung. Federführend war das Berliner Architekturbüro Huber Staudt Architekten .

Sie passten Klinik- und Lehrgebäude an aktuelle medizinische Anforderungen an: Nun gibt es zwei sogenannte Aufnahmeuntersuchungszonen, vier Radiologieräume, zwei Operationssäle mit Sedier- und Aufwachbereich. Ein Computer und Magnetresonanztomograph sowie ein Notfalllabor sind im Erdgeschoss untergebracht. Im Obergeschoss befinden sich das Sekretariat des Instituts, Büros für das Lehrpersonal, Seminarräume, ständig besetzte Bereitschaftsräume für die Notfallklinik, ein weiteres Labor und der Zugang zum darüberliegenden Technikgeschoss. Im Hörsaal, in dem am lebenden Objekt gearbeitet werden kann, wurde die Deckenverkleidung zeitgenössisch erneuert und die Bestuhlung verdoppelt. Klärende Längs- und Querbezüge verbessern die Orientierung im Gebäude und bestimmen die Neuordnung der einzelnen Klinikbereiche. Farbakzente, die aus der ursprünglichen Farbgebung abgeleitet wurden, unterstützen die neue Struktur. Die konstruktive Ordnung des Bestandsbaus wurde jedoch nicht verändert. Auch die Aussenansichten mit Sichtbeton, rotem Klinker und den ursprünglich Bronze eloxierten Aluminiumprofilen blieben erhalten. (tl)

Fotos: Werner Hutmacher


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Huber Staudt Architekten unterzogen die Pferdeklinik der FU Berlin eines zehn Jahre langen Sanierungsprozesses.

Huber Staudt Architekten unterzogen die Pferdeklinik der FU Berlin eines zehn Jahre langen Sanierungsprozesses.

Die Formensprache der 1970er erstrahlt nun in neuem Glanz.

Die Formensprache der 1970er erstrahlt nun in neuem Glanz.



Der Hörsaal erlaubt Studien am lebenden Objekt.

Der Hörsaal erlaubt Studien am lebenden Objekt.

Bildergalerie ansehen: 21 Bilder

Alle Meldungen

<

13.09.2019

Glänzende Haut

Privatmuseum in Istanbul von Nicholas Grimshaw

13.09.2019

Komposition in Beige

Villa auf Menorca von NOMO Studio

>
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Wissen
Reliefierte Rahmen
BauNetz Maps
Architektur entdecken
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
vgwort
32016080