RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Parkumkleiden_fuer_Sporttreibende_in_Peking_von_TEMP_7885205.html

28.04.2022

Parabolische Bogen

Parkumkleiden für Sporttreibende in Peking von TEMP


Frühsport im Freien in Form von Schattenboxen, Schwertgymnastik oder Tanzmeditation, oft gemeinschaftlich in Gruppen praktiziert, ist in China Teil der Tradition und überall in den Parks anzutreffen. Gleiches gilt zunehmend auch für das Laufen. Jetzt entstand im rund 800 Hektar großen Olympiapark im Norden Pekings eine Läuferstation mit Umkleiden und Duschen, entworfen von TEMP (Peking). Die 2021 eröffnete Anlage soll zudem als Treffpunkt für Sporttreibende dienen. Beauftragt wurde sie durch die Parkverwaltung, die das weitläufige Gelände mit Waldbestand, Wasserläufen und modellierten Hügeln um die Hallen und Stadien der Olympischen Spiele von 2008 seit deren Ende als Sport- und Volkspark für die Öffentlichkeit pflegt.

Auf einem umzäunten, baumbestandenen Grundstück errichteten die Architekt*innen drei riegelförmige Baukörper. Es sind geradlinige Bogenstrukturen aus Edelstahl, zwei über Eck gestellt und verbunden, einer einzeln und lang gestreckt. Sie wurden so zueinander positioniert, dass sie einen offenen Rahmen für die dazwischenliegende Fläche bilden. Der gepflasterte Platz fungiert als Sammelpunkt für Läufergruppen. Die einander versetzt gegenüberliegenden Riegel, deren parabolische Bögen zum Teil transluzent verglast sind, beherbergen jeweils Duschräume für Männer und Frauen. Die quergestellten, beidseitig geöffneten breiteren Arkaden an der Stirnseite bieten Sitzmöglichkeiten, Reihen mit Schließfächern und einen Getränkeverkauf. Sie sind beleuchtet und dienen auch als Unterstand bei Dunkelheit und Regen.

Ergänzt wurde die rund 300 Quadratmeter große Anlage durch die Installation von gebogenen, weiß lackierten Metallstangen in unterschiedlichen Höhen und Krümmungen, die für Dehnungsübungen genutzt werden können. Sie orientieren sich an den hellen Stämmen und kurvigen Zweiglinien des Baumbestands und bilden einen Kontrast zur kraftvollen Symmetrie der skulpturalen Bogenreihen. Die Parkumkleiden für Läufer*innen sind zugleich minimalistisch und luxuriös, funktional und formschön. (uav)

Fotos: Weiqi Jin





Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

28.04.2022

Genossenschaft mit Gleisblick

Wohn- und Geschäftshaus in Zürich von Enzmann Fischer Partner

28.04.2022

Keine Zeit verlieren

Bündnis bezahlbarer Wohnraum gestartet

>
Baunetz Architekt*innen
allmannwappner
BauNetz Wissen
Bungalow vom Feinsten
baunetz interior|design
Bühne aus Backstein und Beton
BauNetzwoche
Almere im Wandel
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast
vgwort