RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Neue_Synagoge_eingeweiht_678911.html

03.12.2008

Shalom Schwerin

Neue Synagoge eingeweiht


In der Reichskristallnacht vor siebzig Jahren wurde die erste Schweriner Synagoge, ein Bau von 1773, zerstört und musste von den Schweriner Juden eigenhändig bis auf die Grundmauern abgetragen werden. Heute wird der Neubau der Synagoge, der auf den ursprünglichen Fundamenten der beiden Vorgängerbauten von 1773 und 1819 errichtet wurde, eingeweiht.

Entwurf und Gebäudeplanung des neuen Gebäudes der Jüdischen Gemeinde stammen vom Schweriner Architekturbüro Joachim Brenncke, während die Inneneinrichtung vom Architekten und Künstler Gottreich Albrecht (Schwerin) geplant wurde.

Der Neubau im Innenhof der Schlachterstraße 3/5 soll laut den Architekten „Geschichte erlebbar machen“, die Integration der historischen Fundamente und Teile des Origanalfußbodens von 1819 soll die Synagoge so zu einer Gedenkstätte werden lassen. Nach Wünschen der Jüdischen Gemeinde entstand ein freistehender, schräg noch oben schauender Baukörper mit einer dunkelroten Ziegelfassade, der fast nur im Dachbereich verglast ist. Die Baukosten für die neue Synagoge werden mit  660.000 Euro angegeben.


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

03.12.2008

Sieben-Minuten-Terrine

In Köln stellt sich der Nachwuchs vor

03.12.2008

Haus im Haus

Richtfest für Klosterbibliothek in Erfurt

>
BauNetz Wissen
Pause unterm Sonnendach
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Baunetz Architekten
sinai
Campus Masters
Jetzt abstimmen