RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hans_Sauer_Preis_vergeben_4733693.html

21.04.2016

Zurück zur Meldung

Was ist soziale Architektur?

Hans Sauer Preis vergeben


Meldung einblenden

Von Sophie Jung

„SOCIAL DESIGN.Bezahlbar.Gut.Wohnen.“ heißt die Auszeichnung der Hans Sauer Stiftung. Die gemeinnützige Fundation, benannt nach einem deutschen Erfinder und Unternehmer, fördert Kreativität und Innovation, die auf Umweltbewusstsein und einem verantwortungsvollen Denken und Handeln basieren. Wenn sie nun einen Preis für Architektur vergibt, dann ist klar, dass hier nicht schöne Gebäudefiguren und tolle Fassaden bewertet werden, sondern Konzepte. Jetzt sind die vier Preisträger bekannt und man merkt: Die Fachjury nahm den Gedanken des Social Designs, das ja auch den Preis mitbetitelt, ernst. Die soziale Durchgestaltung der vier prämierten Projekte steht durchweg im Vordergrund.

Das Preisgericht, bestehend unter anderem aus Jörg Stollmann (Berlin), Silke Steets (Darmstadt) und Meike Weber (München), würdigte also nicht nur die Architekturbüros selbst, sondern auch die Träger für Initiative und Führung. Zur Auswahl standen 26 Projekte, das magdas Hotel Wien ist einer der Gewinner, in der Kategorie „Soziale Innovation“. AllesWirdGut Architekten (Wien) wandelten für das magdas kostengünstig ein altes Seniorenheim in ein Hotel um und entwickelten ein geschmackvolles Innendesign aus gebrauchten Möbeln. Die Betreiberin magdas-Caritas Services GmbH wiederum beschäftigt geflüchtete Menschen, die im Hotel nach einem Potentialprinzip, nach Fähigkeit und Freude, arbeiten. Der Betrieb funktioniert.

In einem partizipativen Entwurfsverfahren wandelten in München Holzfurtner und Bahner Architekten eine Industrieanlage aus den Siebzigerjahren zu einer kreativen Kunst- und Wohnanlage um. Streitfeld München wird von einer genossenschaftlichen Initiative geführt, die mit ihrem Kulturangebot auch einen Mehrwert für die Stadt erreicht hat. Das Projekt wurde in der Kategorie „Bestand“ ausgezeichnet. Ebenfalls unter Mitbestimmung der Bewohner entwarfen Müller Sigrist Architekten (Zürich) die Kalkbreite Zürich. Eine gemeinnützig orientierte Genossenschaft führt den Gebäudekomplex. Das Prinzip des Teilens und gemeinschaftlichen Nutzens prägt weite Teile des Projektes: Neben gängigen Modellen ist auch das Wohnen im Cluster möglich, zudem gibt es gemeinsame Einrichtungen wie Kantine, Arbeitsräume, Gästezimmer und Jokerräume.

Ebenso wie die Kalkbreite wurde auch ein Wohnprojekt in Wien von der Jury in der Kategorie „Neubau“ ausgezeichnet. Das Projekt zeigt, dass sozialer Wohnungsbau und hohe ästhetische wie qualitative Standards sich nicht ausschließen müssen. Der gemeinnützigen Wohnungs- und Siedlungsanlagen-GmbH Schwarztal und einszueins architektur gelang mit diesem Wohnprojekt ein hohes Niveau. Mitten in der Diskussion um die Schaffung neuen Wohnraums, würdigt die Jury diesen Beitrag als „kraftvollen Impuls für den künftigen Wohnungsbau“. Der Hans Sauer Preis 2016 führt vor Augen: Architektur funktioniert ganzheitlich, von der ersten Initiative über den Entwurf bis zu ihrer Nutzung und Betriebsführung. Genau bei dieser Gesellschaftlichkeit setzt der Preis an. Ohne sie, übrigens, wäre Architektur auch nur Hülle.


Zum Thema:

www.hanssauerstiftung.de/hans-sauer-preis


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Beste soziale Innovation: magdas Hotel in Wien von AllesWirdGut Architektur für die magdas-Caritas Services Gmb, Foto: MagDas Hotel Wien

Beste soziale Innovation: magdas Hotel in Wien von AllesWirdGut Architektur für die magdas-Caritas Services Gmb, Foto: MagDas Hotel Wien

Bester Bestand: Streitfeld München von Holzfurtner und Bahner Architekten für die Genossenschaft KunstWohnWerke eG, Foto: Tom Garrecht

Bester Bestand: Streitfeld München von Holzfurtner und Bahner Architekten für die Genossenschaft KunstWohnWerke eG, Foto: Tom Garrecht

Bester Neubau: Wohnprojekt Wien von einszueins architektur für den Verein für nachhaltiges Leben, Foto: Wohnprojekt Wien

Bester Neubau: Wohnprojekt Wien von einszueins architektur für den Verein für nachhaltiges Leben, Foto: Wohnprojekt Wien

Bester Neubau: Kalkbreite Zürich von Müller Sigrist Architekten für die Genossenschaft Kalkbreite, Foto: Martin Stollenwerk

Bester Neubau: Kalkbreite Zürich von Müller Sigrist Architekten für die Genossenschaft Kalkbreite, Foto: Martin Stollenwerk

Bildergalerie ansehen: 8 Bilder

Alle Meldungen

<

21.04.2016

Moderne und Pädagogik

Vorschule in Argentinien

20.04.2016

Büffeln über den Feldern

Studentenwohnheim von C.F. Møller in Odense

>
BauNetz Wissen
Zeitgemäße Lernumgebung
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Klein, aber fein
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten