RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gymnasium_in_Frankfurt-Riedberg_fertig_3267869.html

31.07.2013

Zurück zur Meldung

Nach den Sommerferien

Gymnasium in Frankfurt-Riedberg fertig


Meldung einblenden

Noch sind Ferien, und es ist ruhig im Neubau am Kätcheslachpark im Frankfurt- Riedberg. Das wird sich schlagartig ändern, wenn in Hessen ab Mitte August das neue Schuljahr beginnt und 1.350 Jugendliche durch die Gänge toben. 2009 hatten die Tübinger Architekten Ackermann + Raff den Wettbewerb für das Schulensemble gewonnen. Diesen Frühling wurden nach dreijähriger Bauzeit das neue Riedberg-Gymnasium sowie ein Jugendhaus, eine Dreifeld-Sporthalle und die dazugehörigen Freianlagen fertig gestellt.

Es ist die erste weiterführende Schule in Riedberg, einem im Nordwesten von Frankfurt am Main gelegenen Stadtbezirk, der seit 1997 entwickelt wird. Mit ca. 260 Hektar Gesamtfläche stellt er zurzeit eines der größten städtebaulichen Vorhaben in Deutschland dar, 2017 soll das gesamte Gebiet fertig sein. Erst kürzlich wurde hier eine Kita von Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten sowie die drei neuen Campus-Bauten von Gerber Architekten eingeweiht.

Der Schulbau von Ackermann + Raff gliedert sich in drei Komplexe für Unter-, Mittel- und Oberstufe. Als Grundkonzeption diente den Architekten die städtebauliche Einbindung und Verknüpfung in die neue Siedlungsstruktur – die Eingänge befinden sich an wichtigen Knotenpunkten im Quartier. Fassade und Innenraumgestaltung zeigen sich neutral, hell und freundlich; dunkle Lamellen und flexible Aluminiumpannele sorgen für Schutz vor Sonne und Hitze. Die Baukosten werden mit 32 Millionen Euro angeben.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

5

Gerhard M. | 10.08.2013 19:28 Uhr

Minimalistische Außenform

Ich selbst habe mich von den Vorgaben des Minimalismus in Form und Farbe gelöst. Einschränkende Polemik, wie sie der User "mick" formuliert, habe ich viele Jahre selbst verbreitet. Entstanden sind, dieser Philosphie folgend, meist gesichtlose und austauschbare Bauten. Auf diese Werke bin ich heute nicht mehr stolz.
Erfüllung bringt mir heute die Weiterentwicklung der Gründerzeitarchitektur mit modernen Materialien.
Und zurückblickend kann ich sagen: Mensch Kollegen, wie haben wir uns in unserem Schaffen beschneiden lassen und selbst beschnitten.

4

Julius A. | 06.08.2013 12:14 Uhr

Container-Formen

Ich möchte Herrn Elmer recht geben. Die äußere Form ist wenig ansprechend und meiner Meinung nach zu einfach gehalten. Ich würde es mit dem Begriff "beliebige Langweiligkeit" ausdrücken.

3

mick | 06.08.2013 09:56 Uhr

sehr schön

wieder eine sehr schöne Sache - großes Kompliment!
...und zu meinem Vorredner: natürlich gibt es noch Kreise, Blasen und dazu lustige Farben für unsere lieben Kleinen!
Aber Gott-sei-Dank gibt es auch das hier!
ganz liebe Grüße nach Tübingen!

2

Andreas Elmer | 01.08.2013 23:10 Uhr

Banale Außenform

Sorry, aber von außen sieht der Bau doch nur wieder aus, wie ein paar zusammengeschobene Quader, in die wiederum ein paar weitere rechte Winkel eingearbeitet wurden.
Ob man irgendwann man wieder entdecken wird, dass es noch mehr Formen gibt, als diese Banalität?

1

tom_S | 31.07.2013 17:53 Uhr

Schulbaukompliment

Schade, dass ich meine Schulzeit schon hinter mir habe...
Ein wirklich ansprechender Schulbau, gut durchgearbeitete Details und behutsam gewählte, angemessene Materialität. Ein Grundriss wäre für eine weiterer Beurteilung noch interessant gewesen.
Kompliment an die Planer und ausführenden Firmen.

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

31.07.2013

Schwimmbad am Brauhausberg

gmp gewinnen Wettbewerb in Potsdam

31.07.2013

Architekturwissen

Bücher im BauNetz

>
BauNetz Wissen
Kreislauf der Dinge
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
baunetz interior|design
Ein Haus bekommt Zuwachs
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
Campus Masters
Jetzt abstimmen!