RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-GBP_Architekten_gewinnen_in_Berlin_4895178.html

26.10.2016

Zurück zur Meldung

Urbane Kante

GBP Architekten gewinnen in Berlin


Meldung einblenden

In Berlin fanden Konzeptverfahren bisher eher in der Innenstadt Anwendung, wenn es darum ging, Grundstücke von außergewöhnlicher städtischer Bedeutung nicht allein den Kräften des Markts zu überlassen. In der Peripherie war man hingegen bisher eher froh, wenn überhaupt jemand investieren wollte. Das jedoch ändert sich gerade, wie ein Verfahren in Berlin-Adlershof zeigt. Dort stand unmittelbar am S-Bahnhof ein landeseigenes Grundstück zum Verkauf, das in Zukunft als Tor zum Wissenschaftsstandort fungieren soll.

Das ist der Hintergrund um zu verstehen, warum hier nicht einfach per Höchstgebot veräußert, sondern mühevoll nach dem besten Konzept gesucht wurde. Gewonnen hat schließlich der Entwurf von GBP Architekten (Berlin), die zusammen mit dem Projektentwickler Immobilien-Experten-AG angetreten war. Die Landschaftsarchitektur stammt vom Büro HOLZWARTH (Berlin). Das Projekt sieht eine zweigeteilte Nutzung des über zwei Hektar großen Areals mit einem Hotel und einem Bürokomplex vor. Über die anderen Bewerber und ihre Entwürfe ist nichts bekannt.

Mit dem Ensemble setzen GBP Architekten auf die wachsende überregionale Bedeutung des Standorts, indem sie in einem Riegel samt Turm ein Hotel mit 320 Zimmern und einem Tagungsbereich für rund 1.000 Gäste planen. Eine „urbane Kante“ mit Arkaden, Läden und Gastronomie richten sich dabei aber auch an die täglichen Nutzer des S-Bahnhofs, die auf dem Weg in ihre Büros das Gebäude passieren. An der Umgebung ist wiederum auch der angrenzende OfficeLab-Campus orientiert, der insbesondere größeren Technologieunternehmen geeignete Büroflächen bieten soll. (sb)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

1

mehmet | 27.10.2016 18:21 Uhr

urban?

der entwurf ist ok, aber hört doch auf hier von "urban" zu schwadronieren. da ist nichts, aber auch gar nichts urban. keine Dichte, nix. ist ja auch ok, wenn man die funktion sieht, aber es nun mal nicht urban.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

26.10.2016

Das verdammte Image

Kunst am Bau II – ein Versuch über ihren schlechten Ruf

25.10.2016

Kuriose Kammern mit neuem Stoff

Museumsumbau in Braunschweig von Kuehn Malvezzi

>
Baunetz Architekten
Söhne & Partner Architekten
BauNetz Wissen
Veredelter Rohbau
baunetz interior|design
Büro zum Wohnen
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz aktuell
Gut durchlüftet