RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buecher_im_BauNetz_1303997.html

13.09.2010

Zurück zur Meldung

Neue Ausstellungsgestaltung

Bücher im BauNetz


Meldung einblenden

Vor gerade einmal drei Jahren ist der erste Band zur „Neuen Ausstellungsgestaltung“ erschienen, nun liegt bereits der zweite vor. Die beiden Herausgeber, Uwe Reinhardt und Philipp Teufel (beide sind Professoren für Visuelle Kommunikation an der FH Düsseldorf), haben in diesen drei Jahren über 120 Projekte aus der ganzen Welt versammelt – fast doppelt so viele wie noch in Band eins. Ihre Funde breiten sie nun auf über 500 Seiten vor uns aus – löblicherweise erschöpfen sich die Beschreibungen der Ausstellungen dabei nicht nur in den Fotos, sondern es werden auch Pläne und konstruktive oder grafische Details gezeigt und erläutert. Es geht also immer noch um Qualität, hier aber eben auch in einer erheblichen Quantität.

Das Buch gliedert die große Fülle sehr unterschiedlicher Projekte in verschiedene Bereiche: temporäre Ausstellungen, Dauerausstellungen, Expo, Markenmuseum/Brand Centre, Showroom/Ladeneinrichtung, Experimente, Kunst und Öffentlicher Raum; Darunter finden sich Projekte von Holzer Kobler (Ausstellung im Hof der ETH Zürich), neo.studio (Ausstellung „2.000 Jahre Varusschlacht in Kalkriese) oder AFF Architekten (Schloss Freudenstein in Freiberg), von chezweitz & roseapple (Deutsches Hygiene-Museum Dresden) oder art+com (Naturkundemuseum Berlin), die großartige Wanderausstellung „helvetica forever“ von malsyteufel um nur einige zu nennen. Die Sammlung ist durchweg spannend, und sicher nicht nur für Ausstellungsmacher gedacht. Grafik, Beleuchtung, Technik und Atmosphäre werden besprochen, manchmal auch das didaktische Konzept erwähnt.

Ein wahrhaft erhellendes, gut ausgewähltes Panorama von Ausstellungen – und viele Möglichkeiten, wie diese gestaltet werden können. Es erweist sich als kluge Entscheidung, dauerhafte und temporäre Ausstellungen – bei allen grundsätzlichen Unterschieden – gemeinsam darzustellen.

Zur übergeordneten Behandlung des Themas Ausstellung finden sich neben dem lesenswerten Vorwort auch Interviews über neue Konzepte, den Einsatz neuer Technologien vom „Museums-Lab“ bis zum „Museum 3.0“ – unter anderem sprechen die Herausgeber mit Ralph Appelbaum und mit Jonathan Alger (C&G Partners). Auch kritische Töne werden angeschlagen, etwa zum Museumsboom oder zur „Hollywoodisierung“ der Expo-Ausstellungen. Kurzum: Schön, vielfältig, dick und intelligent gemacht. (fh)

„Neue Ausstellungsgestaltung 02“
Herausgeber: Uwe Reinhardt und Philipp Teufel zusammen mit dem Exhibiton Design Institute,
av edition, 520 Seiten, gebunden, 21 x 22,7 cm
Deutsch und Englisch
59,90 Euro

Dieses Buch bei Amazon bestellen


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

13.09.2010

Alte Hülle mit neuem Leben

Grundstein für Gelsenkirchener Rathaus

13.09.2010

Skulpturen an der Stadtbahn

Wettbewerb in Frankfurt entschieden

>
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
BauNetz Wissen
Movable House
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo