A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-BAUNETZWOCHE_521_5513089.html

11.10.2018

Zurück zur Meldung

Grenzgänger 2018

BAUNETZWOCHE#521


Meldung einblenden

  • Dossier: Orangen, Boote, Malerei, Projektionen und Geschichten: Wenn Architekten andere Disziplinen erobern, bleiben sie höchst produktiv. Und darum geht es ja auch bei den Grenzgängern, denen wir bereits zum fünften Mal eine Baunetzwoche widmen: gestalten, aber nicht unbedingt bauen. Neben sechs klassischen Grenzgängern gibt es diesmal noch einen alternativen Ansatz: Sich als Architektin um Bauten kümmern, dafür aber selbst ständig in Bewegung sein – und zwar weltweit.

  • Fake-Altbau: Die Transformation der mazedonischen Hauptstadt Skopje, Thema der Baunetzwoche#520, steht im Oktober auch in der Berlinischen Galerie im Fokus. Zu sehen ist hier der Film „Bigger than Life“ des bosnischen Filmemachers Adnan Softić. Passend zur operettenhaften Erscheinung des Stadtumbauprojekts „Skopje 2014“ inszeniert er die neu entstandenen Fake-Altbauten im Stil eines Musikfilms.

  • Zu Gast bei Mies: Der amerikanische Künstler Spencer Finch hat im Bassin des Barcelona-Pavillon 15 große und kleine Steine installiert. Mit ihnen bezieht er sich auf die japanische Gartentradition, heißt es. Mies, Japan, Barcelona-Pavillon – es gibt sicher viele Menschen, die nun wissen wollen wie das aussieht.

Bild: Traumnovelle, Eurotopie im Belgischen Pavillon, Foto: Camille Cooken


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.




Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.


Alle Meldungen

<

11.10.2018

Palazzo aus dem Holzbaukasten

Wohnhausumbau auf Mallorca von SMS Arquitectos

11.10.2018

Ein Stadtpalais für München

Entwurf von David Chipperfield Architects

>