RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_ueber_Istvan_Medgyaszay_in_Wien_7982594.html

15.07.2022

Begründer der ungarischen Moderne

Ausstellung über István Medgyaszay in Wien


István Medgyaszay (1877–1959) gilt neben Ödön Lechner als Begründer der ungarischen Moderne. Nach seinen Studien an der Wiener Akademie der bildenden Künste und an der Ungarischen Akademie der bildenden Künste in Budapest sowie Praktika in Berlin und Paris forschte er zur ungarischen Volkskunst in Siebenbürgen. Auch nach Nordafrika und Indien reiste er. Ab Mitte der 1900er Jahre entstanden seine ersten Bauten.

Die Ausstellungsreihe „Architektur im Ringturm“ zeigt ab heute, Freitag, 15 Juli 2022 das Werk des in Budapest geborenen Otto-Wagner-Schülers. Er baute unter anderem in Lemberg, Czernowitz, Wien und Budapest sowie an zahlreichen anderen Orten des damaligen Ungarns. Darüber hinaus war er als Schriftsteller tätig. In seinen literarischen Schriften betont er die Bedeutung der Einheit von Struktur und Dekor. Die Schau wurde von Adolph Stiller kuratiert.

Ausstellung:
15. Juli bis 16. September 2022
Ort: Ausstellungszentrum im Ringturm, Schottenring 30, 1010 Wien


Zum Thema:

www.airt.at


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Petőfi-Theater in Ödenburg, 1909

Petőfi-Theater in Ödenburg, 1909

Mädchengymnasium Baár-Madas in Budapest, 1928/29

Mädchengymnasium Baár-Madas in Budapest, 1928/29

Wohn- und Geschäftshaus TÉBE-Bank in Budapest, 1939/40

Wohn- und Geschäftshaus TÉBE-Bank in Budapest, 1939/40


Alle Meldungen

<

15.07.2022

Einladender Kupfermonolith

Shop und Café in Maebashi von Yuko Nagayama and Associates

14.07.2022

Campuszuwachs in Klosterneuburg

Franz&Sue mit Maurer & Partner

>
Baunetz Architekt*innen
allmannwappner
BauNetz Wissen
Bungalow vom Feinsten
baunetz interior|design
Bühne aus Backstein und Beton
BauNetzwoche
Almere im Wandel
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast