RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_in_Stuttgart_5516955.html

17.10.2018

Mit Lehm in die Zukunft

Ausstellung in Stuttgart


Dass Lehm nicht nur etwas zum Anschauen sondern auch zum Anfassen, Fühlen und womöglich sogar Riechen ist, macht das Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart deutlich. In der Ausstellung „Lehmarchitektur heute. Ein traditioneller Werkstoff für die Zukunft“, die am morgigen Donnerstag, 18. Oktober 2018 eröffnet, werden 40 Projekte aus Lehm gezeigt, die mit dem TERRA Award ausgezeichnet wurden. Dieser wird von CRAterre, ein Informationszentrum für das Bauen mit Erde, und amáco, einem Forschungs- und Experimentierzentrum im Bereich Bau vergeben.

Bereits am Mittwoch, 17. Oktober um 19 Uhr gibt es einen Auftakt zur Ausstellung. Der chinesische Architekt Mu Jun hält einen Vortrag mit dem Titel „Exploration, Renewal and Heritage of Tradition of Building with Earth“ in der Universität Stuttgart (Hörsaal 17.02, Keplerstraße 17, 70174 Stuttgart). Mu Jun erzählt aus seiner chinesischen Praxis, in welcher er innovativ versucht, den Baustoff Lehm auch im 21. Jahrhundert attraktiv und wirtschaftlich zu halten.

Kuratorengespräche finden am Freitag, 19. Oktober statt. Die Kuratorinnen Dominique Gauzin-Müller, Bereichsleiterin der ifa-Galerie und Architektin Iris Lenz werden beide anwesend sein und für informelle Diskussionen zur Verfügung stehen. Am Donnerstag, 22. November spricht Dominique Gauzin-Müller dann zum Thema „Lehmarchitektur heute. Ein traditionsreicher Baustoff wird neu entdeckt.“ Zudem gibt es am Sonntag, 11. November den Workshop „Untergrund. Ein Bild aus Stuttgarter Erde“ für Jugendliche und junge Erwachsene.

So wie die Ausstellung in ihrem Programm breit aufgestellt ist, so wünscht man es sich vom Baustoff Lehm irgendwie auch. Leider sind beeindruckende Projekte wie das Ricola-Kräuterzentrum von Herzog & de Meuron oder das Wohnhaus Rauch in Österreich jedoch weiterhin Ausnahmeerscheinungen.

Eröffnung: Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19 Uhr
Ausstellung: 19. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019, Dienstag bis Sonntag 12–18 Uhr
Ort: ifa-Galerie, Charlottenplatz 17, 70137 Suttgart


Zum Thema:

www.terra-award.org
www.ifa.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Wiederaufbau eines Dorfes nach einem Erdbeben in Ma’anqiao in China; Architekten: Mu Jun, Edward Ng, Zhou Tiegang, Wan Li, Ma Jie

Wiederaufbau eines Dorfes nach einem Erdbeben in Ma’anqiao in China; Architekten: Mu Jun, Edward Ng, Zhou Tiegang, Wan Li, Ma Jie

Ländliches Wohnhaus für das 21. Jahrhundert in Ayerbe in Spanien; Architektin: Angels Castellarnau Visus

Ländliches Wohnhaus für das 21. Jahrhundert in Ayerbe in Spanien; Architektin: Angels Castellarnau Visus

Öffentliches Bad und Backhaus Marugame in Japan; Architekten: Tadashi Saito, Atelier NAVE

Öffentliches Bad und Backhaus Marugame in Japan; Architekten: Tadashi Saito, Atelier NAVE

Bildergalerie ansehen: 8 Bilder

Alle Meldungen

<

17.10.2018

Stühle der Macht

Ausstellung in Weil am Rhein

16.10.2018

Erneuerbare Holzfassade

Kirche von Espen Surnevik in Norwegen

>
BauNetz Wissen
Alles ist erleuchtet
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
Baunetz Architekten
DBCO
Campus Masters
Jetzt abstimmen