A-Z
Mein BauNetz

02.06.2016

Die Spuren des Krieges lesen

Eyal Weizman über Forensic Architecture

Bewaffnete Konflikte finden heute fast ausschließlich in dicht bebauten Umgebungen statt, weshalb es ein ganz neues Wissen braucht, um ihre Spuren zu lesen. Forensic Architecture nennt sich die Londoner Forschungsgruppe von Eyal Weizman, die in den Kriegsruinen nach Hinweisen auf Menschenrechtsverletzungen suchen. Die Arbeit changiert dabei zwischen Architektur, Kriminalistik und Archäologie.

Auf der Architekturbiennale präsentiert Weizman seine jüngsten Erkenntnisse zum amerikanischen Drohnen-Programm in Pakistan. Inzwischen sei es nämlich so, dass, entgegen der offiziellen Behauptung, nicht mehr nur einzelne Menschen, sondern ganze Häuser gezielt angegriffen werden – mit allen Kollateralschäden, die man dabei billigend in Kauf nimmt. Im Film erklärt Weizman, wie Forensic Architecture dies anhand eines spezifischen Zerstörungsbildes nachweisen konnte.