RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Zvi_Hecker_gewinnt_Wettbewerb_in_Georgien_26634.html

06.03.2007

Für Fische und Vögel

Zvi Hecker gewinnt Wettbewerb in Georgien


Zvi Hecker (Tel Aviv) hat den Wettbewerb für den Neubau eines Aquariums im georgischen Batumi gewonnen. Batumi ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer, sie ist Hauptstadt der autonomen georgischen Republik Adscharien und Endpunkt einer Rohöl-Pipeline aus dem aserbaidschanischen Baku. Es ist der Haupthafen Georgiens, in dem auch die Ölexporte aus Kasachstan und Turkmenistan umgeschlagen werden; die Staatseinkünfte aus dem Hafen werden auf 200 bis 300 Millionen Dollar geschätzt. Das Klima ist subtropisch.

In naher Zukunft werden die 120.000 Einwohner der Stadt nun eine angemessene Sehenswürdigkeit erhalten: ein neues Aquarium mit Voliere, geplant und gebaut unter der Federführung von Zvi Hecker, beauftragt von der Cartu Group, einem der größten georgischen Private Equity-Unternehmen. Die Bausumme ist nicht bekannt; die Nutzfläche des Bauwerks liegt bei 4.000 Quadratmetern. Der Beginn der Bauarbeiten ist für 2009 vorgesehen.

Der geplante Neubau lässt die Handschrift seines Autors deutlich erkennen und kontrastiert mit den umgebenden Plattenbauten, georgischen Hügelketten und alten Holzhäusern. Rein formal ähnelt er einer „aufgebrochenen“ Badewanne, in deren eine Hälfte die Aquarien und in der anderen die Voliere untergebracht sind; die offene Voliere ist von einer geschlossenen schrägen Wand eingefasst, die die Stahlkonstruktion und das Netz der Voliere trägt. Das Gebäude soll dem Besucher nicht nur einen spektakulären Rundgang durch Flora und Fauna sondern auch ein aufregendes Architekturerlebnis bieten; Rampenwege durch die Konstruktion der Voliere geleiten zu einer Aussichtsplattform über das Schwarze Meer oder ins Aquarium hinein und werden hier zu Glastunneln durch meterhohe Fischbecken. Während sich die Aquarienbecken als ovoide Formen im Grundriss ausmachen lassen, zeichnet sich die Voliere durch eine geschwungene Enfilade von Treppen und Terrassen aus. Im Erdgeschoss befindet sich ein Auditorium, im Obergeschoss ein Restaurant mit Panoramaterrasse.

Seit dem Machtwechsel 2004 in Adscharien hat Batumi internationale Investoren aus der Türkei, Kasachstan und Aserbaidschan angezogen; die Immobilienpreise der Stadt haben sich verdreifacht.


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

07.03.2007

Viergestein

Natursteinpreis für Kleihues

06.03.2007

Public Vending

Automaten-Wettbewerb für Architekten in NRW ausgelobt

>
BauNetz Themenpaket
Neues aus München
BauNetz Wissen
Goldkammer
Baunetz Architekten
O&O Baukunst
baunetz interior|design
Canvas Haus
Campus Masters
Jetzt bewerben