RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Start_fuer_Stadtumbauaktion_in_Berlin-Marzahn_23980.html

06.06.2006

Neuland

Start für Stadtumbauaktion in Berlin-Marzahn


Am 8. Juni 2006 findet um 10 Uhr auf der Brachfläche Carola-Neher-Straße 47, am U-Bahnhof Cottbuser Platz in Berlin Marzahn, die Auftakt-Veranstaltung der Stadtumbauaktion „Neuland” statt.

Die Veranstalter führen dazu aus: „Seit dem Jahr 2003 sind allein im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ca. 75 nicht mehr benötigte Kita- und Schulgebäude im Rahmen des Programms Stadtumbau Ost rückgebaut worden. Ca. 50 werden bis zum Jahr 2009 noch folgen. Die Gesamtgröße der freiwerdenden Flächen beträgt weit über 100 Hektar. Die Zukunft vieler dieser Flächen ist offen.
Neuland ist ein Projekt, das Freiflächen für neue Nutzungen kostengünstig zur Verfügung stellt. Gesucht werden Initiativen, Vereine, Privatpersonen und Anwohner, die Platz für gute Ideen brauchen, die Bewährtes oder Ungewöhnliches auf diesen Flächen ausprobieren möchten.“

Als Initialzündung werden acht Rückbauflächen stellvertretend für ca. 120 Rückbaustandorte im Rahmen des Stadtumbau-Ost durch verschiedene farbige Gestaltungselemente markiert. Überdimensionale Pfeile, farbige Markierungen von Gehwegplatten, Baumstämmen und Zäunen sowie Flaggen machen im Bezirk auf verfügbare Flächen aufmerksam.

Das Projekt wird initiiert und begleitet von der „Koordinierungsstelle Flächenmanagement“ des Stadtplanungsamts Marzahn-Hellersdorf. Interessenten können hier im „Flächenpool“ alle wichtigen und verfügbaren Informationen über die einzelnen Grundstücke und deren Konditionen erfragen, Besichtigungstermine vereinbaren und sich bei Fragen zur Genehmigung oder zur Vertragsgestaltung beraten lassen.


Zum Thema:

www.neuland-berlin.org


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

06.06.2006

In-between

Ausstellung in Hannover

06.06.2006

LiMo

Literaturmuseum in Marbach eingeweiht

>
BauNetz Wissen
Kreis im Kreis
Baunetz Architekten
gernot schulz : architektur
baunetz interior|design
Opulenter Umbau
Stellenmarkt
Neue Perspektive?