RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Neues_Domizil_fuer_Architekturgalerie_in_Berlin_23928.html

31.05.2006

Aedes am Pfefferberg

Neues Domizil für Architekturgalerie in Berlin


Die Berliner Architekturgalerie Aedes eröffnet am 2. Juni 2005 um 18 Uhr ihr neues Domizil auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei Pfeffer im Stadtteil Prenzlauer Berg, die derzeit zu einem Kunst- und Kulturzentrum umgebaut wird (BauNetz-Meldung vom 22.10.2003). Die bisherige Filiale „Aedes East“ in den Hackeschen Höfen wird am 18. Juni 2006 zum Ende der laufenden Ausstellung (BauNetz-Meldung vom 10. Mai 2006) geschlossen. Der Traditionsstandort „Aedes West“ am Savignyplatz bleibt zunächst erhalten. Dort könnte ab 2007 unter dem Namen „Aedes Land“ ein Ausstellungsort für Landschaftsarchitektur eingerichtet werden.

BauNetz ist Zeit seines Bestehens Medienpartner der Galerie Aedes und hat erst Ende 2005 das vierwöchige Programm „Find the Gap“ zum 25-jährigen Aedes-Jubiläum begleitet.
Wir gratulieren Kristin, Hans-Jürgen und dem gesamten Aedes-Team zum Umzug und wünschen viel Erfolg in den neuen Räumen. Anlässlich des Aedes-Umzugs wird am Freitag, 2. 6. 2006, ein Interview mit Kristin Feireiss als Special für die Abonnenten des Premium-Newsletters „baunetz_plus“ erscheinen.

Mit der Eröffnung am Pfefferberg wird gleichzeitig die Vernissage für die Ausstellung „Mediating Space – A Laboratory“ des dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson begangen. Im Mittelpunkt steht seine Erforschung von Raum. Die Ausstellung wurde in Form eines Labors entwickelt: Der Modell-Raum ist ein Kabinett verschiedener Studien, der gleichzeitig als räumliche Struktur wie als Betrachtungsplattform fungiert. Hier befinden sich Dutzende minutiös angefertigter Modelle in unterschiedlichen Maßstäben, die in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Architekten Einar Thorsteinn entstanden sind. Eliasson entwickelt seine Arbeiten als Maschinen, die durch Interaktion mit dem Betrachter Phänomene produzieren. Die Maschinen sind wiederum aus Materialien, Inhaltsstoffen und Erfahrungen aufgebaut, die der Wissenschaft entstammen.

Im „Studio“ von Aedes am Pfefferberg werden gleichzeitig zwei Ausstellungen von Studentenarbeiten zum Palast der Republik eröffnet – „Cold War Museum“ und „Steel and Freedom“ – der Yale University sowie der Columbia University, New York.

Die Ausstellungen laufen bis zum 20. Juli 2006 (Di-Fr 11-18.30 Uhr, Sa+So 13-17 Uhr).
Ort: Aedes am Pfefferberg, Christinenstraße 18/19 (Rückseite des Geländes: Schönhauser Allee 176), 10119 Berlin


Zum Thema:

www.aedes-arc.de


Kommentare:
Meldung kommentieren







Olafur Eliasson: Mediating Space – A Laboratory

Olafur Eliasson: Mediating Space – A Laboratory


Alle Meldungen

<

31.05.2006

Zukunftswerkstatt

Wüstenrot-Stiftung vergibt Stipendien für Sommerakademie

31.05.2006

Vier Akademien

Coop Himmelb(l)au bauen Schule in L.A.

>
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
BauNetz Wissen
Urbaner Guckkasten
Baunetz Architekten
FLOSUNDK
BauNetz Wissen
Gestapelter Glaspalast
Campus Masters
Jetzt bewerben