RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Neue_Unibibliothek_in_Greifswald_eingeweiht_10133.html

29.11.2001

Zwei Häuser, eine Halle

Neue Unibibliothek in Greifswald eingeweiht


In Greifswald wurde am 28. November 2001 eine neue Hochschulbibliothek eingeweiht.
Das Berliner Büro BSP.architekten war 1996 als Sieger aus einem europaweiten Auswahlverfahren hervor gegangen und mit der Realisierung des Projekts beauftragt worden.
Bis zuletzt hatte ein 1882 von Martin Gropius errichteter Klinkerbau als Zentralbibliothek gedient. Bauliche und bibliothekarische Missstände machten allerdings einen Neubau der wissenschaftlichen Bibliothek für die Fachbereiche Naturwissenschaft und Medizin nötig.

Der Bibliotheksneubau befindet sich am zukünftigen Campusplatz im Osten des Altstadtkerns. Die „räumliche Verbindung eines natürlichen, blühenden Grünraumes im Norden” und eines architektonischen und städtischen Platzraumes im Süden bildete nach Angaben der Architekten den „selbstverständlichen Genius Loci“ des Entwurfs. Der Arbeitsraum „Bibliothek“ sollte sich demgemäß „in einem Spannungsfeld der Antipoden Natur / Kultur sowie Garten / Platz“ entwickeln.
Der Bau setzt sich aus drei architektonischen Grundbausteinen zusammen: Ein „Haus der Verwaltung“ und ein „Haus der Bücher“ werden durch eine dazwischen liegende große Erschließungs- und Lesehalle miteinander verbunden. Gleichzeitig vermittelt die „große Halle“ zwischen den Außenräumen des natürlichen Arboretums im Norden und dem städtebaulichen Forum im Süden.
Das „Haus der Bücher“ kontrastiert mit seiner Lochfassade aus grün patiniertem Kupfer mit dem „Haus der Verwaltung“, das durch eine Bandfassade aus gelbem Klinker geprägt wird. Dazwischen spannen sich die Ganzglasfassaden der großen Halle. Ein signifikant auskragendes Flachdach über der Halle und dem Freihandbereich („Haus der Bücher“) soll die Bedeutung des Gebäudes im Gesamtensemble der zukünftigen Institutsbauten betonen.

Der Bibliotheksbau entstand auf der Basis eines 1995 durchgeführten städtebaulichen Wettbewerbes, aus dem das dänische Büro Dall + Lindhardsen als Sieger hervor gingen. Neben dem Bibliotheksgebäude sind eine modernisierte und erweiterte Universitätsklinik, eine Mensa sowie ein Hörsaalgebäude und Rechenzentrum geplant.
Die Fertigstellung aller Bauten ist bis 2015 vorgesehen.

Eine Innenraumaufnahme ist als Zoom-Bild hinterlegt (Quelle: BSP.architekten).


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

29.11.2001

Großer Wintergarten

Wettbewerb für Biolabore in USA entschieden

28.11.2001

Berufsbildend

Grundstein für Schulneubau in Chemnitz gelegt

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser