RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Euregionaler_Architektur_Preis_in_Luettich_verliehen_8099.html

01.12.2000

Ein Badehaus in Schweden

„Euregionaler Architektur Preis" in Lüttich verliehen


Am 1. Dezember 2000 wurde in der „Ancienne Halle aux Viandes“ in Lüttich zum zehnten Mal der Euregionale Architektur Preis für die besten Abschlussarbeiten der Architekturinstitute in der Euregio Maas-Rhein verliehen.

  • Mit dem ersten Preis und 2.500 Euro wurde Wibke Braeunlich von der Fachhochschule Aachen ausgezeichnet. Sie erhält den Preis für ihre Diplomarbeit „The Water's Edge. Ein Badehaus in Schweden“ (nebenstehendes Modellfoto / Quelle: Vitruvianum).

  • Den mit 1.250 Euro dotierten zweiten Preis erhält Thomas Neumann von der RWTH Aachen für sein Projekt „Prag-Altstädter Ring“.

  • Der dritte Preis und 500 Euro ging an Katja Bernert von der RWTH Aachen für ihre Arbeit „Thalasso Therapy Centre in Wimereux“.

An dem vom Vitruvianum, dem Studienzentrum für Architektur in Heerlen, ausgelobten Preis sind folgende Institute beteiligt: RWTH Aachen, die Fachhochschule Aachen, ISA Saint-Luc Liège, PHL Diepenbeek und die Academie van Bouwkunst Maastricht an der Au. Weitere Träger sind die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, BNA Kring Zuid-Limburg, Orde van Architecten Limburg und Ordre des Architectes Liège.

Die 29 Projekte der Endauswahl können bis zum 3. Dezember 2000 von 10.00-17.00 Uhr in der „Ancienne Halle aux Viandes“, Rue de la Halle in Lüttich besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Preis finden Sie im Internet unter der Adresse www.eap-pea.org.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

04.12.2000

Theorie und Praxis

Michael Graves erhält den 2001 Gold Medal Award des AIA

01.12.2000

Erstklassiges aus zweiter Hand

Weimarer Universitätsbibliothek erwirbt bedeutende Architekturbuchsammlung

>
BauNetzwoche
Gezähmte Wildnis
BauNetz Wissen
Luftiger Zirkus
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Maps
Architektur entdecken