RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Entscheidung_ueber_Architekturpreis_des_Landes_Salzburg_7191.html

09.06.2000

Über die Grenzen

Entscheidung über Architekturpreis des Landes Salzburg


Am 9. Juni 2000 hat die "Initiative Architektur" die Gewinner des undotierten Architekturpreises des Landes Salzburg bekannt gegeben. Eine Jury unter dem Vorsitz von Nasrine Seraji vergab zwei gleichrangige Preise: Der Architekt Manfred M. Rieder (Wien/Salzburg) erhält die Auszeichnung für den Kindergarten in Salzburg-Aigen (nebenstehende Abbildung), die Salzburger Architekten Maria Flöckner und Hermann Schnöll werden für ihren Kinderhort in Salzburg-Taxham ausgezeichnet.
Außerdem vergab das Preisgericht drei würdigende Anerkennungen für folgende Projekte:

  • die Feuerwache Schallmoos des Architekturbüros HALLE (Salzburg)1

  • das Wohnhaus in Rif/Hallein der Architekten Christine und Horst Lechner (Salzburg)

  • Wohnhaus Dr.Stölzl in Annaberg des Architekten Klaus Bieregger (Buchkirchen)
Die prämierten Büros erhalten eine repräsentative Urkunde, die ausgezeichneten Bauwerke sollen außerdem mit einer am Gebäude angebrachten Tafel auf sich aufmerksam machen. Der Preis wird ab diesem Jahr erstmals in einem zwei- anstatt wie bisher fünfjährigen Turnus vergeben. Das Ziel der Auszeichnung ist es, eine größere Öffentlichkeit für Architektur in Salzburg zu schaffen und "die erbrachten Leistungen auf diesem Gebiet sowohl im eigenen Bundesland angemessen zu würdigen als auch über die Grenzen hinaus wirksam" zu machen.

Abbildungen: Initiative Architektur, Salzburg


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

09.06.2000

Technik-Offensive

Spatenstich für Hochschulneubau in München

09.06.2000

Ins kühle Nass

Architekturführer zu den schönsten Bädern der Schweiz erschienen

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen