RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Die_letzte_Meldung_Bar_zum_Mitnehmen_21393.html

22.09.2005

Klapp-Bar

Die letzte Meldung: Bar zum Mitnehmen


Spätestens seit der Euro-Einführung Anfang 2002 ist jedem klar: In die Bar zu gehen und dort überteuerte Getränke zu bestellen, ist viel zu kostspielig geworden. Was liegt da näher, als seine eigene Bar unter dem Arm mitzuführen und nach Belieben aufzustellen?

Nach nur zwölfmonatiger Entwicklungszeit hat der Wiener Designer René Chavanne deshalb „JUSTINCASE – die ultramobile Bar“ entwickelt. Dessen Verbindung von Mobilität, Design und Funktionalität überzeugte bereits die „Trendsetter-Marken Red Bull und Bacardi“ (Pressemitteilung), die zu den ersten internationalen Kunden zählen.

Lampenschirm und Frontplane sind als Werbeträger bedruckbar. Kofferschale und Tresenrahmen bestehen aus leichtem Intergralschaum, Scharniere und Gelenke aus Stahl, die Arbeitsfläche aus Hochdrucklaminat und die Beine aus mattiertem Edelstahl.
Das für den professionellen Barbetrieb geplante Möbel wiegt nur 25 kg, passt in jeden Aufzug, lässt sich im Flightcase transportieren und in nur drei Minuten und ohne Werkzeug aufbauen. Mit einem Niveauausgleich von bis zu 10 cm ist auch eine Aufstellung auf unebenem Untergrund kein Problem. Auf Wunsch sind auch passende Transporttaschen erhältlich.
Auf der Fachmesse Anuga in Köln vom 8. bis 12. Oktober 2005 wird die Bar erstmals präsentiert.

Nach der Messe wird nicht nur die hinterleuchtete Acrylgas-Bar wieder zusammengelegt, vermutlich sind auch einige ihrer Besucher bis dahin zusammengeklappt.

Ulf Meyer


Zum Thema:

www.justincase.at


Kommentare:
Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

22.09.2005

Krise bei Kohle, Stahl und Bier

Forum Stadtbaukultur in Dortmund

22.09.2005

Architecturbanism

Ausstellung über Team Ten in Rotterdam

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters