RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Berliner_ICC_bleibt_Deutschlandhalle_geht_216177.html

27.05.2008

Abriss zwecks Sanierung

Berliner ICC bleibt, Deutschlandhalle geht


Der Berliner Senat hat am 27. Mai einen Grundsatzbeschluss für das Messegelände in Charlottenburg gefasst: Demnach soll das nach Plänen der Berliner Architekten Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte gebaute und 1979 eröffnete ICC nach der seit 2001 schwelenden Abriss-Diskussion nun doch erhalten und bei laufendem Betrieb für unter 200 Millionen Euro saniert werden. Dabei soll das südliche Parkhaus des ICC umgebaut werden, um neue kleine und mittelgroße Räume zur Verfügung zu stellen.

Abgerissen wird aber definitiv die sogenannte Deutschlandhalle, die 1935 nach Entwürfen der Architekten Franz Ohrtmann und Fritz Wiemer für die Olympischen Spiele 1936 erbaut wurde und heute nur noch provisorisch für den Amateur-Eissport genutzt wird. Die Pläne für ein neues Kongresszentrum an gleicher Stelle sind auch vom Tisch, da die Messegesgellschaft bisher keinen ernsthaften Nachnutzer für das ICC präsentieren konnte.


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren

ICC Berlin (erbaut 1979)

ICC Berlin (erbaut 1979)

Deutschlandhalle (erbaut 1935)

Deutschlandhalle (erbaut 1935)


Alle Meldungen

<

27.05.2008

Für Fans

Dresdener Architekturfilmtage starten

26.05.2008

Polygonale Prismen

Geschäftshaus in Berlin fertig

>
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
BauNetz Wissen
Neue Senderzentrale
baunetz interior|design
Planetoide
Baunetz Architekten
augustinundfrank/winkler
BauNetz Maps
Architektur entdecken