RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Bebauungsplan_Alexanderplatz_in_Berlin_beschlossen_5375.html

23.06.1999

Doch noch hoch hinaus?

Bebauungsplan Alexanderplatz in Berlin beschlossen


Der Berliner Senat hat am 22. Juni 1999 den lange umstrittenen Bebauungsplan für den Alexanderplatz beschlossen. Ab dem Jahr 2001 sollen hier auf einem Areal von 25 Hektar Größe zwischen Mollstraße, Otto-Braun-Straße, dem S-Bahnhof Alexanderplatz und der Karl-Liebknecht-Straße zehn 150 Meter hohe Turmhäuser entstehen. Entsprechend dem städtebaulichen Entwurf von Hans Kollhoff und Helga Timmermann, die 1993 als Sieger aus einem Wettbewerb hervorgegangen waren, sollen die Hochhäuser aus einer 30 Meter hohen Blockstruktur „herauswachsen“. Die Fertigstellung der Blöcke ist für das Jahr 2004 vorgesehen, die Hochhäuser sollen in Abhängigkeit von der Nachfrage am Immobilienmarkt spätestens im Jahr 2011 stehen. Mit sechs Investoren seien städtebauliche Verträge abgeschlossen, die eine „vielfältige Nutzungsmischung aus Einzelhandels-, gastronomischen und kulturellen Einrichtungen, Hotel, Dienstleistungen, Büros und Wohnen“ vorsehen. Die Voraussetzung für die Aufwertung und Belebung des bedeutenden Platzes sei damit geschaffen,hieß es in einer Erklärung.
Der Bebauungsplan wird nun dem Berliner Abgeordnetenhaus zur Zustimmung vorgelegt.

Weitere Meldungen zum Thema finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff „Bebauungsplan Alexanderplatz“.


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

23.06.1999

Wohnen zwischen Diplomaten

Im Berliner „Tiergarten Dreieck“ wird Richtfest gefeiert

22.06.1999

Kahlschlag

Berliner Senat beschließt Abriß des denkmalgeschützten Studentendorfes Schlachtensee

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen