RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Zwei_Design-Podcasts_8253374.html

11.08.2023

Hörtipp: Alles ist Gestaltung

Zwei Design-Podcasts


Die Begriffe Architektur und Design bilden im Sprachgebrauch häufig ein Gegensatzpaar. Dabei gestalten beide Disziplinen maßgeblich unsere Lebenswelt und sind funktional und ästhetisch, aber auch gesellschaftspolitisch kaum voneinander zu trennen. Zwei Podcasts zeigen, wie bereichernd es ist, Architektur und Design zusammen zu denken.

DDCAST – Was ist gut?


Der in Frankfurt am Main ansässige Deutsche Designer Club versteht sich als Verein zur Förderung von guter Gestaltung und produziert seit 2020 wöchentlich den substanzreichen Podcast „DDCast – Was ist gut? Design, Kommunikation, Architektur“. Angesichts des immensen und umfassenden Einflusses, den die unterschiedlichen Design-Sparten auf das menschlichen Dasein haben, stellt der Podcast Themen und Akteure – Gestalter sowie Ökonomen, Wissenschaftler oder Politiker – in den Mittelpunkt, die sich kreativ und innovativ mit Zukunftsfragen, Nachhaltigkeit und sozialem Zusammenleben auseinandersetzen und an der gesellschaftlichen Transformation mitwirken.

Gleich zu Beginn spricht der Architekt und Designtheoretiker Friedrich von Borries über die Frage, was gutes Design aus einer politischen Perspektive ist (#1). Anschließend diskutiert die Designerin Uli Mayer Johanssen (Mitglied der deutschen Sektion des Club of Rome) über die Verantwortung, positive Zukunstvorstellungen zu gestalten (#2). In weiteren der mittlerweile über 150 von Georg-Christof Bertsch und Rainer Gehrisch moderierten Folgen kommen Akteure unterschiedlicher Disziplinen zu Wort und berichten über ihre Schwerpunkte. Darunter etwa Elisabeth Mansfeld, die das Projekt Stadt sowie Neurourbanismus der Alfred Herrhausen Stiftung verantwortet (#37) oder Etta Madete, die nachhaltigen und bezahlbaren Wohnungsbau in Kenia vorstellt (#92). Matteo Thun diskutiert ästhetische Dauerhaftigkeit und technologische Langlebigkeit von Gebäuden und Produkten (#115). Regine Leibinger referiert über Industriearchitektur und ihre 2022 gegründete gemeinnützige Organisation „Experimental“, die das Bauen verändern will (#144).

ddc.de

Monocle on Design


Das internationale Nachrichten- und Lifestyle-Magazin Monocle mit Sitz in London widmet sich dem Themenspektrum globale Politik, Ökonomie und Kultur. Es produziert bereits seit 2011 den Podcast „The Urbanist“, der die Stadt mit all ihren Phänomenen in den Mittelpunkt stellt. 2022 kam mit „Monocle on Design“ ein weiterer englischsprachiger Podcast als Magazin-Format hinzu, der wöchentlich aktuell und mit jeweils neuem Schwerpunkt aus der Welt des Design berichtet.

Qualifiziert und unterhaltsam moderiert von Nic Monisse erschienen bisher rund hundert 30-minütige Folgen und kürzere Extra-Folgen. Darunter sind Interviews mit  Mario Cucinella über den Einsatz innovativer Technologien im Bauen, mit Francis Kéré über nachhaltige Bauweisen, lokale Materialien und traditionelle Handwerkstechniken oder mit Moshe Safdie über sein 2022 erschienenes Buch If Walls Could Speak. My Life in Architecture. Andere Folgen widmen sich E-Bikes in London, Material und Akustik oder der Beziehung von „Coffee and community“. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Berichterstattung über internationale Ausstellungen und Veranstaltungen, so vom World Architecture Festival 2022 in Lissabon, vom Mailänder Salone del Mobile, der New York Design Week und natürlich von der Architektur-Biennale in Venedig.

monocle.com

Text und Auswahl: Ulrike Alber-Vorbeck


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

11.08.2023

Würfel an Betonskulptur

Gemeinde- und Wohnhaus in Zürich von helsinkizurich und Ramser Schmid

10.08.2023

Digitales Archiv Georgien

BAUNETZWOCHE#626

>
BauNetz Wissen
Ein Hauch Italien
baunetz interior|design
Neobrutalistische Kellerdisco
Baunetz Architekt*innen
NAK Architekten
baunetz CAMPUS
Seegras, Schilf, Kork
vgwort