RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Women_in_Architecture_Festival_in_Berlin_7624902.html

31.05.2021

Zurück zur Meldung

Fulminanter Auftakt

Women in Architecture Festival in Berlin


Meldung einblenden

Morgen am Dienstag, 1. Juni 2021 beginnt in Berlin das erste „Women in Architecture (WIA) Berlin 2021“ Festival. Unter dem Motto „Baustelle Gleichstellung“ sollen zahlreiche Ausstellungen, Vorträge, Führungen, Symposien, Filme und Workshops einen Beitrag zum Umbau des Berufsbildes leisten und Raum für die Auseinandersetzung mit architektonischen Werken von Frauen bieten. Organisiert wurde das Festival vom Berliner Planerinnen-Netzwerk n-ails e.V. und der Architektenkammer Berlin. Zu den Intentionen des Festivals sprach BauNetz kürzlich mit Koordinatorin Elke Duda.

In dieser Woche starten mehrere Ausstellungen in Kooperation mit dem WIA:

[Frau] Architekt*in, BHROX bauhaus reuse
Das multimediale Ausstellungsprojekt „[Frau] Architekt*in“, gemeinsam veranstaltet von der Architektenkammer Berlin, dem Institut für Architektur der TU Berlin und dem Architekturmuseum der TU Berlin, ist im BHROX bauhaus reuse mitten auf dem Ernst-Reuter-Platz zu erleben. Neben einer Videolounge mit Beiträgen aus der Ausstellung „Frau Architekt“, die 2017-2018 im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt zu sehen war, werden unter dem Titel „Queens of Structure“ Projekte und Positionen von Bauingenieurinnen gezeigt. Außerdem ist der Beitrag „Berliner Architekt*innen: Oral History“ zu sehen, für den Student*innen der TU Berlin 26 Architektinnen porträtiert haben.

Eröffnung: Donnerstag, 3. Juni 2021, 18 Uhr, per Livestream
Ausstellung: 4. Juni bis 8. Juli 2021, täglich 14–20 Uhr, aktuelle Informationen
Ort: BHROX bauhaus reuse, Pavillon auf dem Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel, Berlin


Architektinnen · BDA, BDA Galerie Berlin
Die Ausstellung „Architektinnen · BDA“ des Bunds Deutscher Architektinnen und Architekten BDA, LV Berlin zeigt einen Querschnitt des architektonischen Werks von rund fünfzig Architektinnen und will dabei vor allem stadtprägende Werke und Stadtplanungen  im öffentlichen Raum sichtbar machen. Parallel zur Ausstellung sind eine digitale Präsentation im Schaufenster der BDA Galerie und eine Plakataktion im gesamten Berliner Innenstadtgebiet geplant. Zur Eröffnung sprechen Vertreterinnen von drei Generationen: Helga Schmidt-Thomsen, Almut Grüntuch-Ernst und Pia Maier Schriever.

Eröffnung: Freitag, 4. Juni 2021, 17 Uhr, in der BDA Galerie mit Anmeldung oder als Stream
Ausstellung: 5. Juni bis 1. Juli 2021, Mo-Do 10-15 Uhr, aktuelle Informationen
Ort: BDA Galerie, Mommsenstraße 64, 10629 Berlin


Zwischen Stein und Meer, aquabitArt gallery

Die von Irina Ilieva kuratierte Ausstellung „Zwischen Stein und Meer“ in der aquabitArt gallery zeigt Arbeiten der Fotografin Ingrid von Kruse. Neben großformatigen Aufnahmen der Stadt Venedig sind dies Portraits von vier namenhaften Architektinnen: Zaha Hadid, Kazuyo Sejima, Denise Scott Brown und Phyllis Lambert. Teil der Ausstellung ist zudem ein Text der langjährigen Exekutivdirektorin des Pritzker-Architekturpreises Martha Thorne, in dem sie über den Beruf der Architektin im Kontext der Zeit reflektiert.

Eröffnung: Freitag, 4. Juni 2021, 19-22 Uhr
Ausstellung: 4. Juni bis 4. Juli 2021, Di-Sa 12-20 Uhr, aktuelle Informationen
Ort: aquabitArt Galerie, Auguststrasse 35, 10119 Berlin-Mitte und online


Berlin. Die Stadt und ihre Planerinnen, feldfünf / Metropolenhaus

Über einen öffentlichen Aufruf hat das Berliner Planerinnen-Netzwerk n-ails e.V. bereits seit 2018 mehr als 140 Werke von unterschiedlichen Planer*innen zusammengetragen. Diese bilden das Fundament der Ausstellung „Berlin. Die Stadt und ihre Planerinnen“. Zur Eröffnung wird die Architektin und Geschäftsführerin des TUM.wood der Technischen Universität München Sandra Schuster einen Vortrag zum Thema „Frauen in der Architektur – Zahlen, Daten, Fakten“ halten.

Eröffnung: Samstag, 5. Juni 2021, 15.15 bis 16.15 Uhr, vor Ort oder per Livestream
Ausstellung: 6. Juni bis 30. Juni 2021, aktuelle Informationen und Zeitslot Buchung
Ort: feldfünf / Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7-8, 10969 Berlin


Hall of LA-Femme und Panorama Landschaftsarchitektur!, Punkt.Raum - Café Nullpunkt im Frizz 23

Im Rahmen des zweitägigen Events „WILA 24h – Women in Landscape Architecture“ bietet der Bund deutscher Landschaftsarchitekten am Samstag, 5. Juni 2021 und Sonntag, 6. Juni 2021 Einblicke in die Arbeitswelt von Landschaftsarchitektinnen aus Berlin und Brandenburg. Die Ausstellung „Hall of LA-Femme“ zeigt Steckbriefe mit Darstellung der Person und realisierten Projekten. Die vorhandene Sammlung an solchen Kurzportraits soll im Rahmen der Veranstaltung weiter wachsen. Ein Fotograf vor Ort wird Planerinnen auf Wunsch ablichten und direkt in die Sammlung einpflegen. Parallel zeigt die Ausstellung „Panorama Landschaftsarchitektur!“ Objekte, Modelle, Materialien, Pläne und Bilder von Landschaftsarchitektinnen und -planerinnen. Diese Objekte aus dem Berufsalltag sollen die gesellschaftliche Relevanz und Vielfalt des Berufsstandes abbilden.

Ausstellungen:
5. Juni 2021, 14-22 Uhr und 6. Juni 2021, 10-20 Uhr, aktuelle Informationen
Ort: Punkt.Raum - Café Nullpunkt im Frizz 23, Friedrichstraße 23, 10969 Berlin-Kreuzberg


Zum Thema:

In der BAUNETZWOCHE#497 „Wenn Frauen bauen“ widmen wir uns der Ausstellung „Frau Architekt“.


Kommentare

3

XVM | 01.06.2021 13:34 Uhr

@frauke 2

"[..] die Qualitäts Differenz spricht dafür. "

Was meinen Sie damit?

2

Frauke | 01.06.2021 10:27 Uhr

Frau Pritzker Preis Trägerin

Eine ganz schön weite Spannbreite in der intellektuellen und architektonischen Qualiät von Sejima, Zaha Hadid und Phillies Lambert bis zum Berliner Durchschnittbüro , das dann mit dem männlichen Partner oder gleich Ehepartner geführt wird.

In der Kategoriegibt es doch bereits überaus erfolgreiche Beispiele von Lacaton Vassal, Sauerbruch Hutton, Grüntuch Ernst, Augustin und Frank, Barkow Leibinger, die seit Jahrzenten ganz selbstverständlich tolle Arbeit machen und die Stadt Berlin prägen. ( Doch sogar verdiente Pritzker Preisträger)

Sorry, aber ich werde das Gefühl nicht los, das sich hier zum Teil auch einige priviliegierte weiße Hetero Frauen, deren architektonisches Werk es sonst nicht in eine Ausstellung mit ähnlicher Reichweite geschafft hätte profilieren wollen und dafür einen eigentlichen guten Zweck missbrauchen.

Am Ende vielleicht die Lehre, dass Frauen noch viel mutiger sein sollten und auch eigene Büros gründen ohne männlichen Beistand, die Qualitäts Differenz spricht dafür.

Wo ist eigentlich Lina Bo Bardi bei dem ganzen?

1

Nicole | 31.05.2021 20:53 Uhr

QUEENS OF STRUCTURE

Vom 03. Juni bis zum 08. Juli 2021 sind im Tiefgarten vor dem Architekturmuseum der TU Berlin am Ernst-Reuter-Platz 12 Bauingenieurinnen und ihre Projekte zu sehen und ihre Positionen in Interviews zu hören.

Die Ausstellung wird begleitet durch einen Katalog und die Webseite: queens-of-structure.org

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Einer der Ausstellungsorte: Quartier am Blumengroßmarkt, das auf einem städtebaulichen Konzept des Berliner Büros bbzl basiert.

Einer der Ausstellungsorte: Quartier am Blumengroßmarkt, das auf einem städtebaulichen Konzept des Berliner Büros bbzl basiert.

Aus der Ausstellung „Zwischen Stein und Meer“ in der aquabitArt gallery: Zaha Hadid, Portrait von Ingrid von Kruse

Aus der Ausstellung „Zwischen Stein und Meer“ in der aquabitArt gallery: Zaha Hadid, Portrait von Ingrid von Kruse

Aus der Ausstellung „Architektinnen · BDA“ in der BDA Galerie Berlin: Saarpolygon in Ensdorf, Saarland von Katja Pfeiffer (pfeiffer sachse architekten, Berlin)

Aus der Ausstellung „Architektinnen · BDA“ in der BDA Galerie Berlin: Saarpolygon in Ensdorf, Saarland von Katja Pfeiffer (pfeiffer sachse architekten, Berlin)

Eingang zur Ausstellung [Frau] Architekt*in im Pavillon BHROX bauhaus reuse

Eingang zur Ausstellung [Frau] Architekt*in im Pavillon BHROX bauhaus reuse

Bildergalerie ansehen: 19 Bilder

Alle Meldungen

<

31.05.2021

Was er baut, hat eine eigene Kraft

Zum 90. Geburtstag von Zvi Hecker

28.05.2021

Hachiko im Pentagon

Hundetrainingszentrum von WE-S architecten bei Gent

>
Baunetz Architekten
Allmann Sattler Wappner
BauNetz Wissen
Ganz in Weiß
baunetz interior|design
Planetoide
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
Stellenmarkt
Neue Perspektive?