RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnhaus_von_wild_baer_heule_in_Winterthur_5237603.html

20.11.2017

Kompakt im Block

Wohnhaus von wild bär heule in Winterthur


Unverputzt und roh kommt dieser Neubau in der schweizerischen 112.000 Einwohner-Stadt Winterthur zwischen Zürich und Konstanz daher. Graue Betonflächen und große, blau schimmernde Fensterflächen überziehen gleichmäßig das vierstöckige Gebäude. Das hoch aufragende, offene Treppenhaus in Ortbeton bildet das Rückgrat des Hauses. 

Ziel und Vorgabe für das Architekturbüro wild bär heule (Zürich) war es, kostengünstige und flexible Geschosswohnungen zu bauen. Da das Grundstück aber im Inneren eines rundum bebauten Häuserblocks liegt, war der Bauplatz im Stadtteil Töss knapp bemessen. So erinnert die bewusst gewählte, schlanke Statur an ein Turmhaus.

Viel Wohnung auf kleiner Fläche – vier Wohnateliers bieten jeweils rund 75 Quadratmeter. Die vier Wohnungen sind einheitlich einfach strukturiert: Von einem Kern mit Bad und Küche aus lässt sich der überschaubare Grundriss in unterschiedliche Zonen teilen. Über Türen können die Zonen zusammengeschaltet oder getrennt werden. Gekrönt wird das 2017 fertiggestellte Mehrparteiengebäude, das das Konsortium Grenzstraße in Auftrag gab, von einer gemeinsam nutzbaren Dachterrasse. (kat)

Fotos: Roger Frei


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren

Wohnturm aus unverputzem Beton ...

Wohnturm aus unverputzem Beton ...

... und ganz viel Glas.

... und ganz viel Glas.

Bildergalerie ansehen: 16 Bilder

Alle Meldungen

<

21.11.2017

Geflüchtete in europäischen Städten

Symposium in München

20.11.2017

Besser bauen in Dubai

Apartmenthäuser von AD&D

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser
vgwort