RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wochenendhaus_in_Coonoor_von_Mathew_and_Ghosh_Architects_8322816.html

29.08.2023

In südindischen Teegärten

Wochenendhaus in Coonoor von Mathew and Ghosh Architects


Im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu, etwa 300 Kilometer südlich von Bengaluru, erhebt sich der Gebirgszug der Nilgiri-Berge über das tropische Flachland. Während der Kolonialzeit galten die für britische Militärs und Beamte ausgebauten Ortschaften als beliebte Rückzugsorte während der Sommermonate. Mit den Briten zog auch der Teeanbau in die ursprüngliche Bergwelt.

Heute ist die als UNESCO Biosphärenreservat anerkannte Landschaft noch immer geprägt von den terrassierten Hängen der Plantagen. Durch Erbteilung zunehmend unrentabel, werden mittlerweile jedoch immer mehr Grundstücke verkauft und mit Wochenendhäusern bebaut. Auf einem mit Eukalyptusbäumen und Wildgras bestandenen Areal am Rand eines alten Anwesens nahe der Stadt Coonoor entwarfen Mathew and Ghosh Architects (Bengaluru) für eine private Bauherrschaft ein Ferienhaus, das 2021 fertiggestellt wurde.

Die über eine umlaufende Zufahrt zu erreichende Anlage mit 620 Quadratmetern bebauter Fläche besteht aus zwei leicht auseinander gedrehten, auf das Panorama der umgebenden Teegärten und Berge ausgerichteten Baukörpern. Verbunden werden die Häuser durch eine verglaste Brücke.

Ein nach Westen orientiertes, lang gestrecktes und teilweise über dem Hang aufgeständertes Volumen nimmt den Wohnbereich mit Küche, großem Esstisch und Sitzgelegenheiten auf. Das darüber liegende, studioähnliche Dachgeschoss öffnet sich mit einem Oberlicht über die gesamte Länge des Raumes. Es ist als Rückzugsraum zum Ruhen, Lesen und Arbeiten konzipiert und über eine leichte Hängetreppe erreichbar. Die Oberflächen der Wände bestehen aus rauh strukturiertem, hellem Kalkputz, die Böden aus dunklem Teakholz. Die große Eingangstür ist mit poliertem Aluminium verkleidet und axial zur Glasbrücke platziert. Diese führt zum nach Osten ausgerichteten Schlafzimmerblock mit drei Ebenen und kleineren Fenstern.

Die Fläche zwischen Wohn- und Schlafblock ist als Innenhof mit Terrasse gestaltet und bildet den zentralen Gemeinschaftsraum im Freien, eingefasst von Natursteinsockeln sowie von mit Strohmatten versehenem Beton. Die freie Fläche unter dem Wohnriegel dient als geschützter Raum vor Sonne und Regen. Das Regenwasser wird über die aluminiumgedeckten Schrägdächer und Dachrinnen abgeleitet und wiederverwendet. (uav)

Fotos: Soumitro Ghosh


Zum Thema:

Anfang des Jahres wurde in Bengaluru das Museum für Indiens IT-Metropole von Mathew and Ghosh Architects eingeweiht.


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

29.08.2023

Eine Struktur für alle fünf Sinne

Kulturcafé bei Seoul von On Architects

29.08.2023

Raum für junge Büros

Vortragsreihe in Köln und Düsseldorf

>
baunetz interior|design
Zirkuläres Wellnesshotel
BauNetz Wissen
Nachhaltig lernen
Baunetz Architekt*innen
raumwerk.architekten
baunetz CAMPUS
Alumni-Podcast
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort