RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Olympiator_entschieden_1144749.html

29.07.2010

Zurück zur Meldung

London Gate

Wettbewerb für Olympiator entschieden


Meldung einblenden

Stadttore scheinen en vogue zu sein. Nicht nur Peter Zumthor plant ein neues für Isny im Allgäu (siehe dazu BauNetz-Meldung vom 18. Juni 2010), nun ist auch der Wettbewerb für ein temporäres Stadttor in Londons Osten entschieden worden.

Das Rotterdamer Büro Donis konnte sich mit seinem sehr abstrakten Entwurf eines Tores gegen nahezu 100 Mitbewerber durchsetzten. Die Teilnehmer des Wettbewerbs waren aufgefordert, eine temporäres Tor als Landmark zu entwerfen. Dieses wird dann an der High Street 2012 gebaut, der Straße, die den Osten der City of London mit den Sportstätten der Olympischen Spiele – noch weiter im Osten gelegen – von Januar 2012 bis zum Ende der Paralympics im selben Jahr, verbinden wird.

Der Gewinner Fernando Donis, der bei OMA arbeitete, bevor er sein eigenes Büro eröffnete, plant eine hundert Meter hohe, torförmige Metallkonstruktion. Der ursprüngliche Entwurf mit einem Aufzug mit Zugang zu einer gläsernen Plattform wurde von den Planern nun, wohl aus Kostengründen, auf eine Version ohne Aussichtsplattform abgespeckt.


Kommentare

3

Brathändl | 30.07.2010 16:20 Uhr

Der Beweis


Hier zu sehen, der Beweis, dass man Architekturwettbewerbe auch innerhalb von geschätzten 5 Minuten für sich gewinnen kann. Wer braucht schon Scharfsinnigkeit, es geht auch ohne.

PS - Bigness fucks contests.

2

bostyles | 30.07.2010 08:50 Uhr

tooooooooooooooor

am ende kommt noch ein künstler dazu und hängt ne flagge rein...dann ist das der erste torförmig flaggenmast der welt!

1

sehr | 29.07.2010 17:51 Uhr

praktisch

gleich noch paar antennen dran, dann ist es nicht GANZ unsinnig.

was soll das nochmal sein ?
aussichtsplattform ohne aussichtsplattform ???

blödsinn
man sieht es ja von weitem (bzw nicht...) bei der gurke.kein mensch wird das registrieren

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.








Alle Meldungen

<

29.07.2010

Thomas-Wechs-Preis 2010

Architekturpreis für Schwaben vergeben

29.07.2010

„Schland“ in Asien und im Morgenland

Neue Botschaften entschieden

>
BauNetzwoche
Wohnen in Brüssel
BauNetz Wissen
Neu gemixt
baunetz interior|design
New Kids on the Block
Baunetz Architekt*innen
heinlewischer