RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Landratserweiterung_in_Bad_Kissingen_4539773.html

28.09.2015

Vermittelnder Trittstein

Wettbewerb für Landratserweiterung in Bad Kissingen


Hier muss wohl eine ästhetische Brücke geschlagen werden. Im Kurort Bad Kissingen wird das Landratsamt erweitert. Es besteht bereits ein Bau für das Amt. Ein mächtiger Kubus, der sich inmitten einer kleinteiligen Altstadt in großem Maßstab platziert. An diesen soll sich auf einem Grundstück von 886 Quadratmetern der neue Erweiterungsbau anfügen, für den die bayerische Kreisstadt einen Realisierungswettbewerb ausgelobt hat. Jetzt liegen die Ergebnisse des Wettbewerbs vor.

Insbesondere an junge Büros wandte sich die Kreisstadt Bad Kissingen bei der Ausschreibung. An der Endauswahl nahmen schließlich zwölf Büros teil, von denen sechs zuvor geladen und sechs weitere über ein offenes Bewerbungsverfahren zugelassen wurden. Die Baukosten aller Projektvorschläge sollten sich an drei Millionen Euro orientieren.

Einen zweiten Platz, entschied die Jury unter Vorsitz der Münchner Architektin Uta Graff, nicht zu vergeben. Stattdesssen fiel das Ergebnis des anonymen Bewertungsverfahrens folgend aus:

  • 1. Preis: Steimle Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: betaplan AG Architects + Planners, Athen
  • Anerkennung: schönherr + juli architekten, Fulda
  • Anerkennung: Bürklein Architekten, Monheim

„Sehr überzeugend“ heißt es in der Beurteilung der Jury zum Siegerentwurf, füge sich das neue Gebäude „durch zwei trapezförmige, ineinander verschobene und in der Höhe gestaffelte Gebäudevolumen in den umliegenden Kontext“ ein. Dabei lobt das Komitee vor allem die eigenständige Haltung von Steimles Entwurf, als „vermittelnder Trittstein“ zwischen dem Volumen des Landratsamtes und der angrenzenden kleinteiligen, historischen Altstadt aufzutreten. Es ist geplant, den Gewinnerentwurf zu realisieren.

Noch bis zum 9. Oktober werden alle zwölf Wettbewerbsbeiträge im Rathaus der Stadt Bad Kissingen, Marktplatz 12, ausgestellt.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren

1. Preis: Steimle Architekten

1. Preis: Steimle Architekten

3. Preis: betaplan AG Architects + Planners

3. Preis: betaplan AG Architects + Planners

Anerkennung: Bürklein Architekten

Anerkennung: Bürklein Architekten

Anerkennung: Schönherr + Juli Architekten

Anerkennung: Schönherr + Juli Architekten

Bildergalerie ansehen: 12 Bilder

Alle Meldungen

<

28.09.2015

Mama Obama und ihre Schulen

Francis Kéré baut Bildungscampus in Kenia

28.09.2015

Selbstbau im Rapoldipark

Kunst- und Architekturschule in Innsbruck

>
baunetz interior|design
Im Universum des Rudolf S.
BauNetz Themenpaket
Frischluftzufuhr garantiert
Baunetz Architekten
ADEPT
BauNetz Wissen
Beton und Licht