RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Vortragsreihe_zum_Rathaus_in_Aalen_6936652.html

09.07.2019

Bausünden der Zukunft

Vortragsreihe zum Rathaus in Aalen


Mittelalterliche Fachwerkhäuser, spitze Dächer und verwinkelte Gassen prägen das Stadtbild der baden-württembergischen Stadt Aaalen. Nur das Aalener Rathaus will nicht so recht ins Bild passen. Der brutalistische Betonbau, den der Reutlinger Architekt Helmut Schaber entwarf, wurde nach seiner Fertigstellung 1975 oft als Bausünde geschmäht, sein Abriss in den letzten Jahren mehrfach in Erwägung gezogen. Dabei kostete das Gebäude die Kommune damals rund 23 Millionen DM und galt als Zeichen eines neuen Stadtbewusstseins. Schaber selbst war übrigens später in seiner Funktion als Ulmer Baubürgermeister nicht nur an der Konzeption des Stadthauses von Richard Meier beteiligt, sondern hat sich dort auch mehrfach um den Erhalt von historischen Altbauten verdient gemacht.

Die anstehende Sanierung des Rathausbaus löste eine Debatte unter den Einwohnern aus, einige Stimmen setzten sich für die Vorzüge der Brutalismus-Architektur der 1970er Jahre ein. Flexible Raumaufteilung, großes Foyer, wieder in Mode gekommener Sichtbeton. Wie mit der alten Bausubstanz umzugehen ist, will der Gemeinderat unter Einbezug der Aalener Bürgerschaft zügig klären. Dazu startet am Mittwoch, 10. Juli 2019 die Vortragsreihe „Bürgerhaus – Rathaus aus Beton?!“.

Energiefragen, Vorurteile gegen räumliche und ästhetische Merkmale brutalistischer Architektur sowie die Frage nach formaler Anpassung von Architektur in ihrer gesellschaftlichen Bedeutung werden die drei Architekten Arno Lederer, Werner Sobek und Wolfgang Riehle in ihren jeweiligen Vorträgen beleuchten.

  • Mittwoch, 10. Juli 2019: „Sind die heutigen Abrisse, aus vermeintlicher Hässlichkeit, die Bausünden der Zukunft?“, Arno Lederer

  • Dienstag, 8. Oktober 2019: „Ein anderer Blick auf den Umgang mit alter Bausubstanz“, Werner Sobek

  • Donnerstag, 12. Dezember 2019: „Entwicklung und Qualitäten der jüngeren Architekturgeschichte“, Wolfgang Riehle


Termin: an den oben angegebenen Tagen, jeweils 19.30 Uhr
Ort:
Rathaus Aalen, Marktplatz 30, 73430 Aalen


Zum Thema:

www.aalen-tourismus.de



Das Rathaus von Aalen ist übrigens auch auf SOS Brutalism zu finden.

Im westfälischen Ahlen gab es 2018 übrigens eine ähnliche Kontroverse: „Streit um 70er-Jahre-Komplex. Zur Zukunft des Rathauses im westfälischen Ahlen“.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

09.07.2019

Schrauben, diskutieren, Bier trinken

Jahresausstellung an der TU Berlin

08.07.2019

Betonloop am Ufer der Garonne

Kulturzentrum in Bordeaux von BIG

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters