RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Vortragsabend_der_besonderen_Art_in_Berlin_29128.html

26.11.2007

Zurück zur Meldung

Jam Session

Vortragsabend der besonderen Art in Berlin


Meldung einblenden

„Jam Session – Interdisziplinärer Ideenpool zum Entstehungs- und Wirkungsraum von Architektur“ ist der Titel eines „Vortragsabends der besonderen Art“ in Berlin am 29. November 2007.

Begleitend zur Ausstellung „Überfunktion“ in der Architekturgalerie Aedes (siehe BauNetz-Meldung vom 13. November 2007) veranstaltet die Initiative „plan a“ mit der „Jam Session“ einen interdisziplinären und interaktiven Ideenpool: Plan a lädt Protagonisten aus den Bereichen Architekturpraxis und –lehre, Kunst und Design ein, um neue Perspektiven und ungewöhnliche Blickwinkel auf Architektur, ihren Entstehungsprozess und –kontext sowie ihre Vermittlung zu eröffnen.

Jedem Vortragenden stehen nur wenige Minuten zur Verfügung, um eine grundlegende These, ein Projekt oder ein Statement zu präsentieren. In einer anschließenden Feedback-Runde werden die Positionen miteinander verknüpft – das Publikum ist dabei herzlich eingeladen, „mitzujammen“. Im Pool sind:

  • Matthias Sauerbruch (Architekt, Lehrender, Berlin)

  • Susanne Hofmann (Architektin, Gründerin der Baupiloten, TU Berlin)

  • Annett Zinsmeister (Künstlerin, Architektin, Professorin für Experimentelles Entwerfen, Berlin/Stuttgart)

  • Teis Draiby (Architekt, Software-Entwickler, Kopenhagen)

  • Sebastian Baumgarten (Theater- und Opernregisseur, Berlin)

  • Martin Ostermann (Architekt, magma architecture, Berlin/London)

  • Christian Lagé (Gründer des Designstudios anschlaege.de, Berlin)
Die Moderation haben Nadin Heinich und Franziska Eidner.

Termin: Donnerstag, 29. November 2007, 19 Uhr
Ort: Galerie Aedes Am Pfefferberg, Christinenstraße 18-19, 10119 Berlin


Kommentare

2

Timderarchitekt | 26.11.2007 20:51 Uhr

Lieber alt und gut ...

... als neu und schlecht !?!
(mit Bezug auf "Gast")
`Muss ja nicht immer `ne neongelbe Wurstwolke sein, um als gut zu gelten.

Gleichzeitig ist´s wirklich sehr "zeitgeistig" (á la Kanzlerkandidatenduell mit mitgestoppter Redezeit), komplexe Sachverhalte unbedingt in Sekunden darstellen und dann bewerten zu wollen ...
Jedenfalls: wenn´s der Verbreitung edlen Gedankenguts dient (so wird´s hoffentlich) , soll´s doch recht sein.
Allen viel Spaß

1

gast | 26.11.2007 17:57 Uhr

wie innovativ

ist ja ne ganz tolle neue idee.
schön abgeschaut bei:
http://www.pecha-kucha.org/

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

22.04.2008

Wetterleuchten

Studenten stellen neue Cafeteria an der TU Berlin fertig

25.01.2007

Taka-Tuka-Land

Kita-Umbau der Baupiloten in Berlin fertig

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben